Mittwoch, 29. Juli 2015

Liebster Blog Award

Innerhalb kürzester Zeit hat sich schon wieder ein Award zu mir verirrt – und zwar diesmal von der bezaubernden Caline. Dankeschön!!!

Diese Awards mit persönlichen Fragen mag ich eigentlich ganz gerne, sowohl zum Lesen als auch zum Beantworten – was ich nicht so mag, ist das Weitergeben, aber ich hoffe, du freust dich auch über meine Antworten allein :-)

  1. Lebst du noch in deinem Geburtsort? Warum/warum nicht?
    Nein. Ich bin schon einige Male umgezogen. Das erste Mal mit 8 Jahren, als sich meine Mutter von meinem Vater getrennt hat und wir ausgezogen sind – zwar nur 20km weit, aber in eine für mich komplett neue Welt. Dazu muss ich leider etwas ausholen. Ich komme ursprünglich von einem Bauernhof. Mein Opa und später mein Onkel haben einen Hof mit Milchkühen, verschiedenen kleineren Nutztieren und nem Haufen Weideland geführt. Von der Landstraße durch die bayerischen Dörfer führte ein kleiner, gewundener Weg in unser kleines Tal: Drei Häuser (darunter eine Gästepension, ebenfalls von meinem Onkel und seiner Frau geleitet, ein zweiter Onkel mit Familie, und wir), ein Stall, eine Fischzucht (gehörte dem Zwillingsbruder meines Opas) und vieeeeeeeeel Wald und Wiesen. Als ich das erste Mal mit meinem jetzigen Mann, gebürtiger Nürnberger, zu meiner Familie gefahren bin, dachte der, wir kommen entweder nie an oder fahren gleich den Abhang runter und landen im Fluss.
    Frühs bin ich um 5 mit in den Stall, im Sommer haben wir Fußball gespielt und Baumhäuser gebaut (ich hatte zwei Cousins im gleichen Alter, die da gewohnt haben), im Winter gabs Tiefschnee und teilweise Stromausfälle. Einfach idyllisch und wunderschön. So, mit meiner Mutter bin ich dann also in "die Stadt" gezogen – 15000 Einwohner, ein Rentnernest, aber es war eine komplett neue Welt für mich Pimpf. Gleichzeitig war das vermutlich aber auch das Beste, was mir zu dem Zeitpunkt passieren konnte. Ich lebte von da an in zwei Welten: Unter der Woche hab ich mich geschminkt, mit meiner Mädelsclique abgehangen und bin ins Kino gegangen, am Wochenende und in den Ferien bin ich mit meinen Cousins im Wald rumgetobt. Später wurden die Besuche bei meiner Familie weniger und die Teeniesachen in der Stadt mehr.
    Während des Abis ist meine Mutter jobmäßig aus dem schönsten Bayern nach Hessen gegangen, ich musste zum Studieren eh wegziehen, also bin ich zu meinem damaligen Freund nach NRW. Habe mir zeitnah eine kleine Studentenbude gesucht und in Bielefeld studiert. Gegen Ende meines Studiums habe ich meinen jetzigen Mann kennengelernt (wollte nach dem Studium eh wieder nach Bayern zurück) und bin kurzerhand nach dem Diplom hierher nach Nürnberg gezogen. Hier bin ich extrem glücklich und würde auch gerne noch lange hier wohnen bleiben – mal sehen, was die Zukunft bringt!
  2. Hast du dir je vorgestellt, auszuwandern? Wohin und warum/warum nicht?
    Ja! Kanada ist mein Traum. Zu den Waschbärchen <3 USA könnte ich mir auch vorstellen, England… England könnte sogar in nicht allzu ferner Zukunft was werden. Mal sehen – ich lass mich überraschen! Wenn ich nochmal umziehe, würde ich jedenfalls lieber ins Ausland gehen als innerhalb Deutschlands nochmal rumzuziehen.
  3. Was machst du beruflich (ungefähr, wenn du es nicht genau preisgeben möchtest)? Ist es dein Traumberuf?
    Nachdem ich in Bielefeld VWL studiert hatte, habe ich festgestellt, dass ich VWL gar nicht leiden kann. :D Momentan studiere ich also nochmal, und zwar Psychologie. Mein absolutes Traumstudium, ich hab eben den Bachelor fertig (mit 1.0, bissel angeben muss auch sein :D) und stürme jetzt den Master – ich liebe es!
  4. Wie steht dein Umfeld zu deinem Hobby, einen Blog zu führen? 
    Sie finden es alle toll. Und das find ich toll. Bei mir wissen es eigentlich alle: Meine Mutter und ihre Schwester (ich glaub, meine Tante liest regelmäßiger als meine Mutter, gell Mama?), mein Mann ja eh (und findet es total cool!) und seine komplette Familie auch. Von meiner Schwiegercousine habt ihr ja schon viel gehört, huhu!, und auch alle anderen kennen den Blog. Ich mache da kein Geheimnis draus – warum auch? Meine Nägel sehen sie ja eh alle, also was soll ich da groß rumtun?
  5. Wo, wie und womit machst du deine Blogfotos?  Und inwiefern bearbeitest du sie?
    Meine Fotos mach ich im Tageslicht, in der alten Wohnung auf dem Balkon, hier im Garten. Als Studentin hab ich diesen Luxus, und wenn das Licht schlechter ist, werden die Fotos halt auch anders, aber ein Fotostudio stell ich mir hier nicht hin, hab ich beschlossen. Ich verdiene immerhin kein Geld mit dem Blog, es ist mein Hobby, also lassen wir die Kirche im Dorf. Bearbeitet werden die Fotos auch nicht. Zugeschnitten natürlich, früher mit Wasserzeichen (heute denk ich mir: Was solls) – extremst selten spiele ich mal an Helligkeit/Kontrasten/Farben rum, aber wirklich nur alle Jubeljahre wenn die Fotos echt mies geworden sind.
  6. Trägst du deine Lacke auch mehrmals? 
    Ääääh. Tja. Ja! Aber nicht alle :D Manche hab ich doch glatt schon dreimal oder sogar noch häufiger lackiert – ich bin aber ehrlich, bei so vielen (neuen) Lacken ist das nicht oft so. Einige hab ich auch noch gar nicht lackiert – sollte da jemand sein Kaufverhalten überdenken?! Tatsächlich kaufe ich in letzter Zeit so gut wie keine Lacke mehr, momentan fließt mein Geld in Bastelkram … *pfeif*
    Glücklicherweise mache ich ja nebenbei auch Nagellackschmuck – da verwende ich viele meiner Lacke und habe mittlerweile sogar schon eigene Taschen für die Schmuck-Lacke (damit ich sie nicht aus Versehen lackiere und verbrauche.. wär ja noch schöner!) :D Mit dem Schmuck und dem Shop hab ich tatsächlich (!) schon Lacke leer bekommen und suche teilweise händeringend Ersatz für alte (LE-)Lacke, die es nicht mehr zu kaufen gibt…
  7. Führst du eine Liste über deinen Lackbestand, weißt du genau, welche Lacke du in deiner Sammlung hast oder lebt deine Sammlung ohne so ein System? 
    Nope. Ich habs am Anfang versucht, mit Excel, Nagelrädern bzw. –fächern und Aufklebern – aber ehrlich? Bei meiner Sammlung ist das einfach größenwahnsinnig. Hab es wieder aufgegeben und lebe jetzt nach dem Motto "Shopping my stash" – oder auch "Ooooooh was haben wir den da für ein Schätzchen!?"
  8. Welche Lackmarke und welche Lackfarbe ist bei dir am stärksten vertreten?
    Ha! Essence und P2 – weil ich einfach geizig bin :D Die Qualität find ich auch super, es gibt ne riesen Auswahl an Farben und Finishes etc. – ich steh auf Drogeriekram. Bei den Farben – die sind echt komplett bunt gemischt. Blau und Grün weniger, dafür viel Lila, Rot, Rosa, Nudetöne (ja, ich mag Braun und Beige und die ganze Farbfamilie!) – und vor allem natürlich Topper. Glitzer kann man nicht genug haben, mein Lebensmotto. ;-)

 

Liebe Caline, ich hoffe, meine Antworten haben dir gefallen! Jetzt kennt ihr meine halbe Lebensgeschichte, ist teilweise leider etwas länger geworden. Aber dafür hab ich ja andere Fragen kurz und knackig beantworten können :-) Ich hab mich jedenfalls sehr gefreut, den Award zu bekommen, vielen Dank! Es ist auch echt schön, solche Fragen zu beantworten – und zu lesen. Ich wünsche euch eine schöne Restwoche – bis bald!

Kommentare:

Caline hat gesagt…

Hi liebe Cyw!
Vielen vielen Dank für deine tollen Antworten, die habe ich echt gerne gelesen! Und ich freu mich, dass du ein bisschen ausgegriffen hast und viel über dich erzählt hast, das mag ich sehr. Deine Kindheit/Jugend klingt ziemlich toll! Ich hätte ja gesagt, ich bin das totale Landkind - aber so richtig Land und Vieh bewirtschaftet haben wird nicht. Wir hatten nur immer einige Pferde bzw. Ponys am Hof, so 8-10 meistens, bis wir die schrittweise verringert haben (Verkauf, Tod im hohen Alter...). Außerdem hatten wir immer Katzen, meinen eigenen Kater habe ich jetzt beispielsweise schon seit seiner Geburt vor 14 Jahren, Hunde und eine Menge Hühner! Und morgens früh um 6 bin ich auch meist in den Stall gegangen, allerdings hatten wir keine Milchkühe, sondern tatsächlich Milchziegen, die wir morgens und abends gemolken haben. Das vermisse ich auch manchmal alles sehr, obwohl ich kein Morgenmensch bin und ehrlich gesagt auch mal ganz froh bin, mittlerweile mal ziemlich verantwortungsfrei zu leben im Studentenalltag :D
Guck, ich lebe auch in Bielefeld um hier zu studieren! Bei mir war das auch sehr naheliegend, weil mein Freund hier schon immer lebt und auch weil ich hier geboren bin und wir nie allzu weit weg gezogen sind. Ich fühle mich hier eigentlich sehr wohl. Und Psychologie mach ich ja auch, oder zumindest ein bisschen, nämlich Wirtschaftspsychologie. Auch weil ich mittlerweile meine wirtschaftlichen Vertiefungen habe (bei mir Personal), ist das wahrscheinlich doch recht anders als Psychologie pur. Aber mit einer 1,0, Respekt! Ich finde das echt beachtlich, weil es ja doch viel Statistik, Methodik und Inhalt ist! Glückwunsch :) :)

Zu den Nagelsachen! Ich finde deine Einstellung zu den Fotos sehr sympathisch :) Tageslicht muss mir auch reichen, auch wenn das auf so einem Balkon gar nicht immer so einfach ist. Aber ich hätte auch keine Lust auf diesen echt kostenintensiven Umstand mit Fotoboxen usw, vor allem wo soll ich den ganzen Kram verstauen wenn ich ihn gerade nicht brauche? Aber andererseits ist es auch wieder ein riesen Vorteil, dann auch abends mal Fotos machen zu können. Da ich mir eh meistens abends die Nägel mache wäre das eigentlich toll, vor allem weil ich ja tagsüber oft im Lager arbeiten gehe und da leidet der Lack wieder. Naja... irgendwann mal vielleicht, wenn ich Geld und Platz übrig habe. Aber dringend ist das nicht.
Und ja, Drogerie ist toll! Ist genau meine Haltung, im Prinzip findet man da immer was und es muss nichts fancy neues aus dem Ausland sein, für 20€. Und die Qualität ist auch super, daher ist essence in meier Sammlung auch ganz vorne, gefolgt von Catrice und Rival de Loop/p2, schätze ich jetzt mal. Aber auch hier: Wenn ich mal Geld übrig habe, stürme ich Hypnotic Polish. Denn diese ganzen Indie-Holo-Glittersachen halten ja doch seeeehr zögerlich in Deutschland Einzug! :D

Huch, jetzt hab ich aber auch viel erzählt. Hoffentlich magst du so Elefantenkommentare überhaupt lesen ;)
Liebe Grüße und schönen Abend!

Cyw hat gesagt…

Hui, wow, ja - mag ich lesen!!! Dankeschön erstmal dafür :-))

Wir haben ja echt so einiges gemeinsam, oder? Krass irgendwie :D Wir hatten zwar leider keine Pferde (ich wär soo gern geritten), Ziegen oder Hühner, aber Puten und Schweine und vor allem Kühe. Ein paar Hofkatzen auch, aber die waren leider sehr scheu. Mit Tieren aufwachsen find ich was ganz großartiges. Dafür, dass ich jetzt nur noch Hamster habe.. neulich waren wir auf einem Markt, wo es auch Jungekühe und Kälbchen anzugucken gab - ich hab durchs Gitter gepackt und die erstmal so richtig schön meine Hände abschlecken lassen. Mein Mann fand eklig, aber ich hab es so genossen... die Zunge ist ja ganz trocken, wenn sie nicht grad Milch getrunken haben ;-) Ach, war schön.

Und du bist auch in Bielefeld?! Wie geil ist das denn bitte??? Wo wohnst du denn da? In nem Studentenwohnheim? Ich hab dort ja VWL gemacht, vielleicht kenn ich sogar ein paar von deinen Profs :D Ich hatte Schwerpunkte Statistik und Wirtschaftspolitik, das hilft mir durchaus auch im Psychologiestudium jetzt. Hattest du mal Kauermann? Der ist ja seit ner Weile in München, aber die Vorlesungen waren extrem genial. Meine Diplomarbeit hab ich bei Dawid geschrieben, der ist auch großartig. Kennst du den? Hach.. Heimweh :D Im Juni wollten wir eigentlich mal wieder nach Bielefeld, alte Kommilitonen besuchen, aber ich musste es ja wegen meiner eitrigen Angina absagen.. wir planen, es im Oktober nachzuholen! Vielleicht sieht man sich dann ja mal :-)

Ich bin ehrlich gesagt auch echt stolz auf meine 1.0 - zwar nur BA, aber trotzdem. VWL war damals "nur" 1.8 - aber dafür auch Diplom. Naja, mal schauen, was der Master bringt - Spaß macht er jedenfalls schonmal. Die fette Statistik Klausur hab ich im Winter schon hinter mich gebracht... Momentan schreib ich ne Hausarbeit über familienrechtspsychologische Gutachten. Bin fast fertig, der Statistik Teil fehlt noch bissel was. Aber wird langsam :-) Spannend isses auf jeden Fall. <3

Und ja - zu den Nagelsachen... ich hab damals den Blog angefangen, weil ich dachte, ich helf evtl. Leuten bei der Kaufentscheidung pro/contra einen Lack: Und dafür sollte der eben möglichst natürlich aussehen und da steht dann weniger die Kunstfotografie im Vordergrund als naturgetreue Fotos - außerdem bin ich ein stinknormaler Mensch, hab auch oft trockene Nagelhaut und schiefe Nägel oder bei der Mani gepatzt. So what? Klar solls nicht aussehen wie Kraut und Rüben, aber alles was im Rahmen ist.. ist halt einfach so. Wems nicht gefällt, liest mich halt nicht :-)

Vielen lieben Dank nochmal für deinen ewiglangen Kommentar, ich freu mich richtig! Und natürlich nochmal danke fürs Taggen und es freut mich riesig, dass dir meine Antworten gefallen haben :-))

Liebe Grüße!!

Ida hat gesagt…

So viel Neues über dich danke dafür! ♥
Deine Kindheit hört sich ja wirklich an wie aus einem Film oder Märchenbuch. Sowas Idyllisches kann ich mir auch gut vorstellen, hört sich zauberhaft an. :)
Wow, Psychologie und dann auch noch ne 1,0? Respekt!
Ich kann das mit der Sammlung ja nicht nachvollziehen. Die meisten scheinen da keinen Überblick zu haben. Ich bin da super penibel. :D Ich trage jeden Lack ein und habe auch alle auf Nagelfächern. Bin wohl doch ein bisschen freaky. :D

Caline hat gesagt…

Hey Cyw, jetzt habe ich wieder Zeit zu antworten! Ich war gerade in der Schweiz, bin natürlich auch durch Bayern gefahren und musste da erst mal an dich denken und meinem Freund lang und breit erzählen, was uns verbindet :D
Mit Tieren aufzuwachsen ist wirklich schön, und meiner Meinung nach auch echt sinnvoll weil es lehrt, Verantwortung zu übernehmen und mal anzupacken. Ich hab ja jetzt gar keine mehr daheim, und irgendwie genieße ich das auch, aber das wird sicher nicht immer so bleiben! Kuhzungen find ich auch faszinierend :D Auch wenn wir selber keine hatten, in der Nachbarschaft im Dorf gab's genug :)

Die Professoren sagen mir jetzt leider nichts, weil ich an der FH studiere. Meinen Studiengang gibt es an der Uni nicht, was ich mittlerweile echt verfluche weil ich die FH immer weniger mag und die Uni dafür umso toller finde - vielleicht muss ich da anschließend nochmal weiter studieren, wer weiß was noch passiert :)
Ich wohne aber eigentlich ziemlich außerhalb des Zentrums oder der Unigegend, so typisches Studentenleben hab ich wenig.
Deine Hausarbeit klingt voll interessant! Wir müssen wenig bis gar nichts in Hausarbeiten schreiben, und erst recht nicht mit eigenen statistischen Untersuchungen. Das kommt das erste Mal in einem benoteten Gruppenprojekt im kommenden Semester, bin gespannt wie das so läuft! Ich kann ja mit Statistik so gar nicht gut und hätte da gern ein bisschen mehr praktische Unterstützung gehabt, aber da sag nochmal einer die FH ist so toll praxisorientiert :/

Ich würd mich freuen, wenn wir uns in Bielefeld mal über den Weg laufen würden! :) :)
Liebe Grüße <3

Cyw hat gesagt…

Oje, hab ich dich echt ne Woche ignoriert?! Sorry!

Danke fürs Lesen und es freut mich total, wenn euch mein "Privatleben" so sehr interessiert. Dankeschön :-)
Ja, meine Kindheit war schon echt ideal - ich hab immer gesagt, wenn ich mal Kinder hätte (ich will ja keine...), sollte das genau so ablaufen. Kindheit in ner Dorfidylle und im Teeniealter dann in ne Stadt, das hat mir echt super gefallen. Gut, auf meinen Vater hätte ich verzichten können, aber das ist ne andere Geschichte - irgendeinen Haken hat ja jedes Märchen :D
Auf meine 1.0 bin ich tatsächlich echt stolz... sieht schon hübsch aus aufm Zeugnis. Aber da kommt ja noch der Master. Und der hats schon in sich...

Ich hab das mit der Sammlung echt probiert - aber ich bin da einfach viel zu disziplinlos: Und wenn man dann länger nix mehr gemacht hat, dutzende Neuzugänge hatte, die alle in irgendwelche Schubladen gesprungen sind, müsste man wieder komplett von vorne anfangen - und ehrlich gesagt schreckt mich da jetzt die schiere Größe meiner Sammlung ab. Uah.. ne :D Aber cool, dass du den vollen Überblick hast. Respekt! Da passierts dir bestimmt auch nicht, dass du Lacke doppelt kaufst *hüstel* ;-)

Cyw hat gesagt…

Woah, in der Schweiz! Schön... Ich finds ja eh cool, dass Piding/Reichenhall so an der Autobahn liegt - da fahren wir ganz oft dran vorbei. Und ja, aus Reichenhall komme ich, bzw. ist das die "Stadt", in die wir dann gezogen sind. :-)

Ach, du studierst an der FH - schade, da kennst du natürlich niemanden von meinen Profs. Kannst du denn nicht zwischenrein an die Uni wechseln? Hm, wahrscheinlich nicht... ich fand die Uni an sich ja nicht so berauschend, halt ein Betonklotz (aber hatte irgendwie auch was - alles unter einem Dach), auch die Profs waren teilweise wirklich.. grottig, kann man nicht anders sagen, aber manche waren wirklich toll. Ist wahrscheinlich wie überall.

Die Hausarbeit ist - ach, war schon okay, aber meine BA-Arbeit hat mir deutlich besser gefallen. Da hatte ich echte Daten, mit denen ich rumspielen konnte, jetzt mussten wir nur theoretisch Tests auswählen (+ bewerten), ein bissel theoretisches Wissen runterschreiben und Ende. Also falls du für dein Projekt dann irgendwelche Hilfe brauchst, schreib mir ruhig. So'n bissel was kann ich wohl noch und Statistik macht mir richtig Spaß :-)

Liebe Grüße!

Kommentar veröffentlichen

Um auf diesem Blog zu kommentieren, benötigt ihr ein Google Konto.
Wenn ihr die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonniert, informiert euch Google jeweils durch eine Mail an die in eurem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht ihr euer Abbonement und es wird euch eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Ihr habt aber auch die Möglichkeit, euch in der Mail, die euch über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Ihr könnt mich aber auch jederzeit per Mail erreichen: cyw(at)gmx.net

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...