Sonntag, 15. November 2015

DIY Adventskalender–Anleitung und Anregungen zum Verzieren

Meinen Adventskalender habe ich euch ja im Detail schon vorgestellt, und den Inhalt verraten, jetzt möchte ich euch noch zeigen und erklären, wie ihr auch so einen Kalender basteln könnt.

Adventskalender Idee DIY Milchkartons selbstgemacht Anleitung 00

Als Grundform habe ich mich für einen Milchkarton entschieden. Da passt viel rein, es sieht zauberhaft aus und das Verzieren ist auch relativ easy. Ich habe meine Milchtüten mit meiner Silhouette Portrait schneiden lassen (ein Schneidplotter, der Dateien vom PC ausschneidet), aber es gibt auch Schablonen aus Plastik, die man mit Bleistift auf Karton überträgt und dann einfach mit der Schere ausschneidet. Eine solche Vorlage findet ihr zum Beispiel hier in diesem Onlineshop oder bei Ebay (günstigerer Versand). Wenn ihr die Milchkartons mit der Hand ausschneidet, ist ein Falzbrett allerdings sehr zu empfehlen, damit die Knick-Kanten schön gerade und ordentlich werden. Und keine Sorge, normalerweise sind bei solchen Schablonen gute Anleitungen dabei, wie alles geht!

Ihr braucht für 24 Türchen logischerweise auch 24 Din A 4 Tonkartons, ich habe mich für Rot, Grün, Braun und Weiß entschieden, und zwischendurch noch einige aus buntem Motivkarton dazwischengeschummelt (die gibts oft günstig bei Aldi oder Lidl und Co bei Sonderaktionen).

Wenn ihr die Grundform ausgeschnitten habt, sieht die in etwa so aus:

Adventskalender Idee DIY Milchkartons selbstgemacht Anleitung 07

Man kann schon erahnen, was es werden soll. Die perforierten Linien (bei der Schnittform des Schneidplotters) bzw. die Bleistiftlinien (bei Schablone von Hand) müssen jetzt noch geknickt bzw. gefalzt werden, dann sieht das Ganze so aus (nicht verwirren lassen, ich habe von braunem Karton auf weißen gewechselt :D):

Adventskalender Idee DIY Milchkartons selbstgemacht Anleitung 08

Die Laschen mit den Löchern habe ich schon umgefaltet und durch den Schlitz gesteckt, wie das genau geht, steht bei der Schablone jeweils mit dabei! Und sollten keine Löcher drin sein, könnt ihr die einfach mit einem stinknormalen Locher reinmachen, wenn ihr wollt.

Adventskalender Idee DIY Milchkartons selbstgemacht Anleitung 09

Nun klebt ihr doppelseitiges Klebeband auf die Klebelaschen und klebt die Box schonmal seitlich zusammen. Dann kommt der Boden an die Reihe – ich habe hier die Box auf den Kopf gestellt und dann mit Bastelkleber zusammengeklebt:

Adventskalender Idee DIY Milchkartons selbstgemacht Anleitung 12

Links seht ihr den zusammengeklebten Boden und rechts die obere Seite, die natürlich zum Befüllen offen bleibt und am Schluss mit einem Band geschlossen wird. Es fehlt natürlich noch die Zahl!

Adventskalender Idee DIY Milchkartons selbstgemacht Anleitung 16

Die 12 in dem Kreis habe ich mir mit dem Plotter schneiden lassen, aber man kann das auch entweder mit einem Cutter von Hand machen oder aufstempeln, aufmalen, oder oder oder… – den gewellten Kreis für den Hintergrund habe ich mit meiner Sizzix ausgestanzt und dann nur den Kreis auf die Silberfolie aufgeklebt. Danach habe ich das Ganze vorne auf die Box geklebt und silberfarbene Streudeko in Form von Schneeflöckchen (gabs die Woche bei Lidl) dazwischengeklebt.

Adventskalender Idee DIY Milchkartons selbstgemacht Anleitung 17

Nach dem Befüllen kann man dann das Band (hier silbernes Glitzer-Geschenkband vom Rossmann) durch die Löcher fädeln und einfach verknoten, fertig.

Adventskalender Idee DIY Milchkartons selbstgemacht Anleitung 18

So hält der Milchkarton perfekt und erhält seine charakteristische Form. Voila!

Adventskalender Idee DIY Milchkartons selbstgemacht Anleitung 19(Hier noch ein Foto aus dem natürlichen Lebensraum einer Adventskalender-Milchbox :D)

 

Jetzt möchte ich euch noch eine zweite Box zeigen, die ich ebenfalls zufällig beim Dekorieren mitgeknipst habe – es hat sich eben so ergeben – wie man mit seeehr einfachen Mitteln wunderhübsche Milchkartons verzieren kann:

Ihr geht wieder genau so vor wie bei der ersten Box: Ausschneiden, falzen, aber jetzt klebt ihr noch nicht direkt die Seiten zusammen, sondern klebt erst eine hübsche Glitzerborte auf. Möchte man nämlich etwas über alle vier Seiten kleben oder z.B. Motive aufstempeln etc., dann verziert man zuerst den Karton und klebt ihn erst am Ende zusammen. Stellt euch vor, wenn ihr einen Stempel kräftig auf den Karton drückt, das hält er nicht mehr aus, wenn er schon zusammengeklebt ist – und bei solchen Bordüren wie hier, ist es einfach nur einfacher, sie gerade hinzukriegen.

Adventskalender Idee DIY Milchkartons selbstgemacht Anleitung 20

Die Glitzerborte stammt von einem Stickerbogen – gibts für 1 Euro bei Ebay oder auch in Bastelgeschäften etc. – ich hab sie einfach nur aufgeklebt.

Adventskalender Idee DIY Milchkartons selbstgemacht Anleitung 21

Da sie nicht ganz um alle 4 Seiten herumging, habe ich sie so platziert, dass zumindest die Vorderseite und die beiden Seitenteile schön bedeckt sind. Hinten guckt ja eh keiner. Jetzt habe ich den Karton an der Seitenlasche zusammengeklebt und den Boden wieder zugeklebt, genau wie oben beschrieben. Die Deko für die Vorderseite hab ich auch für ganz Faule fertig gekauft:

Adventskalender Idee DIY Milchkartons selbstgemacht Anleitung 22

Es handelt sich hier um 3D-Dekosticker von Paper Poetry – gibt es eigentlich jedes Jahr im Dezember oder schon November? bei Idee.kreativ im Angebot zu kaufen. Ich decke mich damit jedes Jahr ein, weil man diese wunderhübschen Sticker einfach IMMER brauchen kann. Und sei es nur für kleine selbstgemachte Anhängerle an den Weihnachtsgeschenken – da kann man nix falsch machen.

So. Den Elch ausgewählt, abgezogen, und vorne aufgepappt:

Adventskalender Idee DIY Milchkartons selbstgemacht Anleitung 23

Jetzt fehlt noch die Zahl. Auch hier habe ich es mir ganz leicht gemacht und Moosgummi-Glitzer-Zahlen genommen. Die gibts vorgefertigt in Gold, Silber und diversen Farben und sie glitzern total hübsch – ich habe weiß-irisierend genommen, weil damit die weißen Anteile im Elch nochmal aufgegriffen wurden und es so harmonischer wirkte. Wo man diese Zahlen kaufen kann, weiß ich leider nicht, ich habe sie bei einer großen Bastelauflösung "geerbt", aber es gibt verschiedenste Sticker für Adventskalender: Hier oder hier, oder ihr sucht einfach bei Ebay nach Glitzerstickern Zahlen oder so.

Adventskalender Idee DIY Milchkartons selbstgemacht Anleitung 24

Wie ihr jetzt seht, habe ich Türchen Nummer 19 gebastelt. Und (provisorisch, da noch nicht befüllt) oben zugebunden sieht dieses Türchen dann so aus:

Adventskalender Idee DIY Milchkartons selbstgemacht Anleitung 25

Dieses Türchen ist also ausschließlich mit 1 Bogen A4 Karton und Stickern (Glitzerborte, 3D-Sticker und Zahlen) entstanden. Einfacher kann man es sich nicht machen und der Kostenpunkt hält sich absolut in Grenzen.

Ich kann euch nur ermutigen, euch an selbstgemachten Adventskalendern zu versuchen, wenn ihr gerne bastelt. Es muss ja auch nicht immer so kunterbunt sein wie bei mir – ich kann mir auch super sehr schlichte und elegante Kalender in schwarz und weiß vorstellen, oder mit nur ein oder zwei Farben, zum Beispiel finde ich meine schlichteren braunen Boxen extrem edel: Brauntöne und Gold wirken einfach wunderschön zusammen, oder weiß/silber oder blau/silber... Ich habe mich hier diesmal so richtig ausgetobt und werde den Kalender mit einer grünen Weihnachtsgirlande und einer batteriebetriebenen LED-Lichterkette auf der Rückenlehne des Sofas drapieren (die ist flach und breit) und hoffe mal, dass sich mein Schatz freut. :D

Wer übrigens keine ganzen 24 Türchen basteln will, der kann auch einfach nur eines zu Nikolaus machen oder ein (kleineres) Weihnachtsgeschenk darin verstauen, das ist dann nicht ganz so viel Arbeit und ein leichterer Einstieg. Und eine tollere Verpackung für einen Gutschein oder so gibts doch gar nicht :D

Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbasteln! :-)

Kommentare:

  1. Das sieht klasse aus! Eine ganz tolle Idee zum Selberbasteln :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Das finde ich auch. Und wenn man nicht wie ich den Anspruch hat, jedes Türchen wirklich komplett neu zu designen, geht das auch relativ fix - und ist eben doch ein einzigartiges Geschenk, das man sogar jedes Jahr wiederverwenden kann :-)

      Löschen
  2. Ach wie Klasse.. Wenn ich nur die Zeit dafür und vorallem die Einfälle hätte :( Finde ich super hübsch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!! :-) Stimmt, ein bisschen Zeit muss man schon mitbringen, auch wenn es natürlich nicht so lange dauert, wenn man nicht jede Box ganz neu und anders designen will, wie ich das hier ja gemacht habe. Mit zum Beispiel so einem 3D-Stickerbogen kommt man echt weit, da sind ja unheimlich viele verschiedene Sticker drauf. Und toll aussehen tuts auch :-)

      Löschen
    2. Also ich würde mich über so einen Kalender Definitiv freuen.. Und ich denke auch, wenn man so wie ich zB. nicht so viele möglichkeiten hat, kann man auch gut mit Stickern oder Stempeln arbeiten :) Hattest wirklich einen super EInfall :)

      Löschen
    3. Das freut mich! Ich weiß ja, dass hier eigentlich mehr Nagellackverrückte lesen und weniger Bastelwütige, und da versuche ich halt, auch Ideen zu zeigen, die man mit wenig Mitteln umsetzen kann - auch wenn ich für meine Sachen natürlich auch aus dem vollen schöpfe, weil ich die Sachen halt schon habe. Aber ich denke, ich mache demnächst mal ne Reihe mit Bastel-Basics, die (vergleichsweise) wenig kosten und sehr viel bringen, wenn man ab und zu mal was selbst machen will.

      Denn obwohl man viel schon mit Bleistift und Schere machen kann, ist z.B. ein Falzbrett echt eine lohnenswerte Investition und kostet nur um die 10-15 Euro. Da ich mittlerweile schon einige Erfahrung habe, kann ich da vielleicht dem ein oder anderen ein paar Tipps geben, was sich sehr lohnt und was eher nicht so.

      Löschen
  3. Finde ich super.. Und dann kommt es mit sehr hoher warscheinlichkeit keit ja auch, dass man sich die ein oder andere Sache dann doch kauft, weil es auch einfach einfacher wird. Unt Tips dazu kannst du mitsicherheit geben, wenn man so mitbekommt, was denn bei dir alles vorhanden ist :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das denke ich auch! Gerade, wenn man eh gerne bastelt und weiß, dass man auch in Zukunft das ein oder andere mal machen will, sind so ein paar Basics sicher gut zu haben. Und so erspare ich anderen Leuten meine Fehlkäufe :D

      Löschen
  4. Das hast du so toll gemacht!! Auch die Ideen zum Befüllen (in dem anderen Post). Ich hab einfach keine Geduld für sowas.
    Liebe Grüße Anjanka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! So verschieden sind die Leute, oder? Meine Mutter sagt auch immer, wenn sie so Zeug machen müsste, würde sie Amok laufen - und ich entspanne mich dabei vollkommen :D Mir fehlt sogar richtig was, wenn ich mal 14 Tage weg bin und nicht basteln kann, da werd ich richtig unruhig... tja, ich bin eben ein bissel verrückt :D

      Löschen
  5. Beim ersten Bild dachte ich noch ganz naiv: Wie hat sie die Milchkarton sauber und bebastelbar bekommen?!
    XD
    Wow! Eine tolle Idee, endlich mal ein Kalender, in den auch ordentlich was rein geht =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi! Ja, selbst ist die Frau. Ich fand die Form so schön, hatte da im Netz mal einen schlichten Kalender mit diesen Milchkartons gefunden und mich verliebt, zwar ist es bei mir nicht so schlicht geworden, aber toll finde ich die Form immer noch.

      Und ehrlicherweise war auch das Auswahlkriterium, dass da gut was reingehen muss: Zum Beispiel ne Flasche After Shave. Daher habe ich meine Vorlage sogar noch etwas vergrößert (im Schneidplotter geht das ja per Mausklick ganz easy...) ;-)

      Ich freue mich sehr, dass dir mein Kalender gefällt :-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...