Posts mit dem Label Nagelsticker werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Nagelsticker werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 19. Juli 2015

Nageldesign: Soft Summer

Soft Summer Blütensticker Deborah Lippmann Glitzer Stairway to Heaven 03Mein heutiges Design zum aktuellen Motto Soft Summer ist für mich etwas ganz besonderes. Warum? So besonders sieht das doch auf dem Vorschaubildchen gar nicht aus, fragt ihr? Ja. Das nicht. Aber ich habe dafür einen Lack verwendet, mit dem mich eine besondere Liebe verbindet – also höret meine Geschichte…

Soft Summer Blütensticker Deborah Lippmann Glitzer Stairway to Heaven 01

Es war vor ziemlich genau zwei Monaten, am 18. Mai 2015, als ich ein Design zum damaligen Motto Something lacey entdeckte und mich Hals über Kopf verliebte. In das Design, aber auch unsterblich in den Topper, den Ida von Heartshapeddream dabei verwendet hatte. Ich habe ihr Design kommentiert, meine Liebe kundgetan und beim Googlen traurig entdeckt, dass das Objekt der Begierde, der oben abgebildete deborah lippmann Topper "Stairway to Heaven", mal eben 25 Euro kostet, wenn man ihn denn überhaupt findet. Auch das habe ich traurig kundgetan und mich geärgert, dass ich keinen TK Maxx hier in Nürnberg habe (Halloooohoooo – Filiale eröffnen, bitte!)

Wie kommt es dann, dass der Topper nun offensichtlich auf unserem Terrassentisch steht, fragt ihr? Weil mich kurz darauf, genauer gesagt am 05. Juni 2015, ein riesiger Maxibrief erreichte. Er hing halb aus dem Briefkasten, mein Mann meinte nur "Was hast du denn jetzt wieder gekauft?" und brachte mir das Ungetüm ins Arbeitszimmer. Ich "Nix! Ich schwörs!" (… in Gedanken überlegt, welches der erwarteten Päckchen nicht als Päckchen, sondern als Brief kommen könnte … :P) und mache das Ding auf – und kriege fast nen Herzinfarkt! Da kommen doch unzählige Lacke rausgekullert – okay es waren fünf (Gruppenfoto leider vergessen)  – und darunter der deborah lippmann! Natürlich war mein erster Gedanke sofort "Ida! Die ist ja irre!!!!" und das habe ich ihr auch sofort in einer Mail geschrieben, nachdem mein Mann mir eine Tüte zum Reinatmen gebracht hatte und ich wieder klar sehen konnte. So. Und nachdem ich mich endgültig erholt hatte, habe ich mich hingesetzt und dieses Design gepinselt:

Soft Summer Blütensticker Deborah Lippmann Glitzer Stairway to Heaven 03

Leute, dieser Topper ist DER HELLE WAHNSINN! Ich kann Ida gar nicht genug danken, dass sie meine Liebe zu dem Guten nicht sooo 100% teilen konnte und sich an mich und meine überquellenden Gefühle beim Anblick ihres zauberhaften Designs erinnert hat. Wirklich, danke! Seitdem habe ich den Topper schon zweimal benutzt, das zweite Mal habe ich das Design allerdings dummerweise nicht fotografiert (weil ich eins meiner früheren Designs 1:1 kopiert hatte und das ja schon verbloggt war.. blöd, oder?) – übrigens war es das Design hier:

Statt des feinen Glitzers hatte ich diesmal die Blüten mit Stairway to Heaven beglittert – war ebenfalls traumhaft schön! Und passte auch zum Motto, aber tja.. ich wollte halt echt nicht dasselbe Design zweimal posten.

Soft Summer Blütensticker Deborah Lippmann Glitzer Stairway to Heaven 00Soft Summer Blütensticker Deborah Lippmann Glitzer Stairway to Heaven 04

Jetzt aber zurück zum Thema – dem Soft Summer Design! Dafür habe ich Coral Heat von den Bleached Neons aus dem letzten (?) Sommer verwendet (sein orange-gelbliches Geschwisterchen war auch bei den Lacken von Ida dabei <3) und kurzerhand weiß-korallfarbene Blütensticker aufgeklebt, über die ich dann den wunderschönen Topper getupft habe. Die eckigen () Glitzerteilchen changieren wunder-wunderschön zwischen pink, türkis und orange und passen in meinen Augen einfach zu jedem Farblack. I love it!

Soft Summer Mottodesign

Hier seht ihr Stairway to Heaven nochmal in voller Pracht. Mal ehrlich: Ist dieser Lack nicht ein einziger Traum? Als Dankeschön habe ich Ida übrigens versprochen, ein paar Geburts- und Tauf-Glückwunschkarten für sie zu machen – ich habs auch nicht vergessen, mir ist nur die Hausarbeit für die Uni zeitlich ein bissel dazwischen gekommen. Aber ich bin dran! Glück soll man nämlich teilen, damit es sich vermehrt. Und nachdem sie mich so glücklich gemacht hat, ist das ja wohl das mindeste. Seht ihr auch so, oder? :-)

Soft Summer Blütensticker Deborah Lippmann Glitzer Stairway to Heaven 05

Und damit verabschiede ich mich für heute – ich wünsche euch einen ganz wundervollen Sonntag und dass es nicht gar so heiß wird! *ächz*

Donnerstag, 29. Mai 2014

Nageldesign: Bling Bling Gradient

Nachdem der Mai langsam zu Ende geht und ich heute schon das erste Design für den Juni auf meine Nägel gebracht habe (Motto wird natürlich noch nicht verraten!), wird es langsam Zeit, die restlichen Bling Bling Designs für den Mottomonat Mai zu posten. Also legen wir direkt los mit dem ersten der Designs, die ich im Mai getragen und noch nicht gebloggt habe:

BLING BLING

Vielleicht kommt das Design dem ein oder anderen bekannt vor – zu Recht, es besteht nämlich im Grunde nur aus Stickern. Ich weiß leider nicht mehr, von welcher Marke die Ganznagelsticker sind, ich packe die immer direkt aus und verstaue sie in meinem umgewandelten Werkzeugkästchen, also falls es von euch jemand weiß: Ich bin dankbar für jeden Tipp!

BLING BLING 4

Die Sticker lagen ewig und drei Tage bei mir rum, immer mit dem Gedanken "Ach, zu schade zum benutzen, die sind soo schön!" – sind sie übrigens wirklich, wie ich finde – aber jetzt zum Mottomonat BLING BLING musste ich sie einfach rauskramen. Eine bessere Gelegenheit gibts ja gar nicht!

BLING BLING 3

Ich hab meine Nägel leicht rosé lackiert und dann die Sticker aufgebracht. Das war mehr oder weniger gut machbar, ich hab durchaus ein paar Falten fabriziert, aber durch die Struktur der Steinchen auf den Stickern fällt das nicht so doll auf. Das Tragegefühl war allerdings nicht super angenehm, da die Sticker an den Nagelrändern auch nicht glatt abschließen.

BLING BLING 5

Also – ein riesen Fan von Ganznagelstickern werde ich nie werden. Meistens ist es mir einfach zu umständlich und das Tragegefühl gefällt mir auch nicht. Allerdings finde ich, dass das Ergebnis sich trotzdem sehen lassen kann und würde manchmal einen Effektnagel durchaus in Erwägung ziehen, wenn die Motive mich wirklich umhauen (so wie bei diesen hier).

Wie gefällt euch der Bling Bling Gradient bzw. die Sticker-Mani? Wisst ihr zufällig, von welcher Marke die Sticker waren? Und findet ihr Ganznagelsticker auch teilweise etwas problematisch so wie ich? Ich bin gespannt! Hättet ihr die Sticker als solche erkannt, wenn ihr die Nägel so gesehen hättet? :D

Einen schönen Rest-Feiertag (Väter dürften hier vermutlich keine mitlesen, daher schenk ich mir die Glückwünsche!) und ein wunderschönes langes Wochenende wünsche ich euch – falls ihr denn eins habt, so wie wir. :-)

Sonntag, 20. Oktober 2013

Nageldesign: Poetic Lace

So ihr Lieben, nachdem ich gestern mit ein paar Freunden meinen Geburtstag gefeiert habe, und heute dafür den ganzen Tag die Bude wieder auf Vordermann bringen durfte, nehme ich mir jetzt kurz die Zeit, euch mein Design zu zeigen, das ich auf meinem altrosa Lack gepinselt habe:

Poetic Lace 2

Und das Wort "gepinselt" ist dabei durchaus wörtlich zu nehmen, denn ich habe auf besagtem altrosa Lack Poetic von China Glaze mit schwarzem Lack und einem langen, dünnen Nail Art Pinsel feine Linien gezogen, so dass eine Art Gitter entstand. An den Rand bzw. die Kante habe ich dann verschiedene schwarze Nail Art Sticker geklebt, teilweise mit Schnörkelmuster, teilweise mit kleinen Blümchen, so dass aus Pinselstrichen und Stickern eine harmonische Einheit wurde. Zuletzt habe ich verschieden große Strasssteinchen aufgesetzt – fertig.

Poetic Lace 4

Ich finde das Design wunderschön, obwohl doch so "einfach" und schlicht, ich finde es harmoniert einfach alles. Die Grundfarbe ist schon so schön, dann die filigranen Linien und dazu als Kontrast die Schnörkel und Blümchen und dann noch mein heißgeliebtes Bling Bling in Form von Svarowski-Kristallen. Das ist bei mir einfach die große Liebe!

Poetic Lace 3

Ich weiß grade nicht, ob ich auf den Fotos schon mit Topcoat drüber war, ich glaube fast nicht, weil die Linien der Sticker noch zu sehen sind – am Schluss waren die jedenfalls in real nicht mehr zu sehen. Aber ich könnte mich sonstwohin beißen, weil ich von den tollen schwarzen Stickern keine mehr habe – ich benutze Sticker eigentlich sehr selten, ich stampe lieber, aber WENN ich dann mal ein Design finde, das ich mit Stickern so gut hinbekomme und in das ich mich verliebe, dann kann ich sicher sein, dass es meine letzten Sticker dieser Sorte waren und sie auch nirgends mehr zu kaufen sind! – Naja, such ich mir eben ein Stampingmuster, das dem nahekommt.. grummel.

Poetic Lace 6

Auf dem oberen Foto könnt ihr sehen, dass die Linien, die ich mit dem Pinsel gezogen habe, ganz und gar nicht akkurat waren: Die sind mal dicker, mal dünner, mal nicht ganz deckend, mal etwas krumm geworden… das macht aber dem Design gar nix, da a) sowieso noch Sticker und Steinchen drüberkamen und b) ein bisschen Unregelmäßigkeit durchaus charmant ist.

Poetic Lace 5

Wie gefällt euch mein Design? Würdet ihr das auch so tragen? Ihr kennt nicht zufällig die Sticker und könnt mir sagen, obs die noch wo zu kaufen gibt? ;-)

Ich wünsche euch allen noch einen wunderschönen Ausklang eures Wochenendes – und eine möglichst stressfreie kommende Woche!

Freitag, 30. August 2013

Nagellack: Sally Hansen–Pedal to the Metal mit Misslyn Nail Stickern Romeo&Juliet

Heute erschlage ich mit einem Post zwei Fliegen auf einmal: Ich möchte euch einerseits einen Lack von Sally Hansen vorstellen, der mir kürzlich kostenlos zugeschickt wurde (Danke, hab mich sehr gefreut!!), und zugleich Nail Art Sticker von Misslyn zeigen, die ich mir vor einer Weile selbst gekauft habe. Beim Sally Hansen Lack handelt es sich um die Nummer 330 aus dem Standardsortiment, Pedal to the Metal:

Sally Hansen Pedal to the Metal mit Nail Art

Pedal to the Metal würde ich als lilalastiges Silber-Taupe mit Metallic-Finish (oder ist das eher Frost?!) bezeichnen. Auf dem Ringfinger seht ihr schon den Sticker von Misslyn, und zwar ist es ein Ganznagel-Sticker aus dem Set namens Romeo&Juliet (Nummer 33). Hier ein Foto der Sticker:

Misslyn Nail Art Sticker 33 Romeo&Juliet

Preislich liegt der Lack bei ca. 9 Euro für 14,7ml Inhalt, die Sticker haben mich 2,95 Euro gekostet. Von diesen Stickerbögen auf dem Foto sind drei pro Set enthalten, man bekommt also 15 weiße und 15 schwarze Sticker.

Sally Hansen Pedal to the Metal mit Nail Art 10

Zunächst noch ein paar Worte zum Lack: Pedal to the Metal ist sehr sheer, auf den Fotos trage ich zwei Schichten (ignoriert bitte meine Nagelhaut, die hat in letzter Zeit sehr gelitten…) – besser wären wohl noch drei Schichten gewesen. Dann gefällt mir die Farbe aber sehr gut, auch wenn der Lack dank des Metallic-Looks leider etwas streifig wird. Mir machen Streifen nichts aus, solange sie nicht zu arg sind – hier finde ich sie noch okay.

Sally Hansen Pedal to the Metal mit Nail Art 5

Die Grundfarbe des Lacks finde ich richtig hüsch: Das Taupe scheint mal silber, mal deutlich lila angehaucht zu sein und je nach Lichtverhältnissen kommt eine andere Seite des Lacks zum Vorschein. Auch insgesamt mit den schwarzen Schnörkeln gefällt mir das Design supergut, dafür ist diese Farbe die perfekte Grundlage.

Sally Hansen Pedal to the Metal mit Nail Art 3

Der Pinsel von Sally Hansen Lacken ist schön breit und flauschig, ich komme damit super zurecht – genau, wie ich Pinsel liebe. Auftrag war dementsprechend angenehm, die Trockenzeit gut (hängt vermutlich damit zusammen, dass der Lack eben sehr dünnflüssig und sheer ist) – zur Haltbarkeit kann ich nicht viel sagen, denn – dank der Sticker kam der Lack am selben Tag wieder ab. Und damit kommen wir zum zweiten und leider etwas unschönen Teil des Posts.. den Stickern.

Sally Hansen Pedal to the Metal mit Nail Art 8

Erstmal das Positive: Prinzipiell gefallen mir die Sticker extrem gut. Die Muster sind wunderschön und die kleinen Steinchen funkeln in allen Regenbogenfarben (wie man auf dem Foto hier oben sehr gut sieht), im Schatten wirken sie "nur" silbern, was auch toll aussieht.

Problematisch ist jedoch leider, dass die Sticker sehr dick und milchig sind. Auf der Fläche, die auf dem Nagel aufliegt, ist das relativ unproblematisch, aber die Ränder sind dadurch gut zu sehen – und die sehen sehr unschön aus:

Misslyn Nail Art Sticker 33 Romeo&Juliet 2Sally Hansen Pedal to the Metal mit Nail Art 7

Links beim schwarzen Sticker sieht man, was passiert, wenn man sehr breite Nägel hat: Mir waren selbst die breitesten Sticker nicht groß genug für meine Daumen, und so sieht man das ganze Elend: Dicke, gut sichtbare Ränder. Einfach unschön. Beim weißen Sticker habe ich mit Rot die markantesten Stellen eingekringelt: Nicht nur sieht man den (gewellten!) Rand rechts, sondern man erkennt auch gut, dass die Sticker oben nicht gut halten. Man muss die Ganznagelsticker nämlich oben abfeilen, weil sie bei kürzeren Nägeln viel zu lang sind, und da die Sticker sehr dick sind, biegen sie sich nicht besonders gut – ergo hat man hässliche Kanten. Hier nochmal in größer:

Sally Hansen Pedal to the Metal mit Nail Art 9

Selbst das Versiegeln mit Topcoat hat nicht viel gebracht, die Sticker haben sich oben an den Nägeln abgelöst und ich hab ganz automatisch dauernd dran rumgefummelt. Nach einer Stunde habe ich die Sticker dann genervt entfernt und den Lack direkt mit – ich würde sagen, Fail auf ganzer Linie, was die Sticker angeht.

Sally Hansen Pedal to the Metal mit Nail Art 6

Mein Fazit zu den zwei Produkten:

Pedal to the Metal gefällt mir gut. Zwar ist der Lack sehr sheer, aber wen das nicht stört, der bekommt eine hübsche Alltagsfarbe, die man sowohl solo als auch als Grundlage für Designs perfekt tragen kann. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mir bisher noch keinen Sally Hansen Lack selbst gekauft habe, da mir der Preis bisher zu hoch war (shame on me, ich bin ein Geizkragen!), deshalb habe ich keinen Vergleich zu anderen Lacken der Marke. Qualitativ ist er, bis auf die Deckkraft, absolut in Ordnung.

Die Misslyn Sticker hingegen würde ich mir nicht mehr kaufen. Mir gefällt zwar das Muster wahnsinnig gut und ich liebe die kleinen Steinchen, aber was bringt mir das, wenn ich die Sticker nach zwei Stunden wieder abmachen muss, weil sie sich an den Kanten lösen? Mit den sichtbaren Rändern könnte ich sogar noch leben, weil das auf die normale Entfernung nicht so wild ist, und erst recht unproblematisch, wenn die Größe besser auf die Nägel passt (meine Ringfinger sahen super aus) – aber dass sich die Kanten ablösen – no way. Geht gar nicht.

Und ihr? Habt ihr den Lack und/oder die Sticker auch, und wie findet ihr sie? Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen! Einen schönen Start ins Wochenende wünsch ich euch!

Freitag, 21. Juni 2013

Review & Swatches: P2 Pool Side Party Teil 2

Gestern habe ich euch ja schon den ersten Teil der kommenden Limited Edition Pool Side Party von P2 gezeigt, heute folgen dann noch etwas ausführlicher die Nagelprodukte, die mir zugeschickt wurden: Zwei Lacke und die Nagellacksticker.

0 P2 Limited Edition LE Pool Side Party Nagellack Turquoise Sky Violet Summerdream0 P2 Limited Edition LE Pool Side Party Ready fot Sundown Nail Foil Nagelsticker 1

 

Nagellack 020 Turquoise Sky

0 P2 Limited Edition LE Pool Side Party Nagellack 020 Turquoise Sky

Turquoise Sky ist wie der Name vermuten lässt: Türkis. Lustiger Zufall, denn Türkis ist ja auch die Farbe für kommenden Mittwoch, und ja, ganz kurz hab ich überlegt, ob ich diesen Lack im Rahmen unserer Aktion Lacke in Farbe …und bunt! kommende Woche zeigen soll. Dann habe ich mich dagegen entschieden, weil ich a) schon ein tolles Türkis für Mittwoch habe und b) gerne alle Nagelprodukte in einem Post zeigen wollte.

0 P2 Limited Edition LE Pool Side Party Nagellack 020 Turquoise Sky 4

Das Türkis hier ist jedenfalls meiner bescheidenen Meinung nach ganz leicht angegraut (auch wenn die Fotos das nicht so zeigen), aber trotzdem wunderschön strahlend und hochsommerlich. Auf den Fotos seht ihr zwei Schichten OHNE Überlack, das heißt, das Finish ist nicht nur ein astreines Cremefinish, sondern auch toll glänzend.

0 P2 Limited Edition LE Pool Side Party Nagellack 020 Turquoise Sky 30 P2 Limited Edition LE Pool Side Party Nagellack 020 Turquoise Sky 2

Der Auftrag war unkompliziert und sehr angenehm, und die Trockenzeit richtig, richtig gut. Wie gesagt, ich habe keinen Schnelltrockner verwendet, und trotzdem war der Lack absolut zügig trocken und sogar einigermaßen stoßfest! Daumen hoch!

0 P2 Limited Edition LE Pool Side Party Nagellack 020 Turquoise Sky 5

Wem die Farbe gefällt und wer bisher wenig Türkis in seiner Sammlung hat, dem kann ich den Lack vorbehaltlos empfehlen. Durch den minimalen Graustich passt der Farbton auch sehr gut zu meiner Hautfarbe, was nicht bei allen Türkistönen so ist. Preis: 2,25 € für 12ml.

 

Nagellack 030 Violet Summerdream

0 P2 Limited Edition LE Pool Side Party Nagellack 030 Violet Summerdream 2

Violet Summerdream ist, ebenfalls leicht anhand des Namens zu erraten, fliederfarben. Im Großen und Ganzen gelten für diesen Lack die gleichen Eigenschaften wie für Turquoise Sky: Cremefinish, superglänzend, tolle Trockenzeit, angenehmer Auftrag, sehr schöne, schmeichelnde Farbe. Da damit dann alles gesagt wäre, folgen jetzt noch ein paar Bilder ohne Worte ;-)

0 P2 Limited Edition LE Pool Side Party Nagellack 030 Violet Summerdream 5

0 P2 Limited Edition LE Pool Side Party Nagellack 030 Violet Summerdream 30 P2 Limited Edition LE Pool Side Party Nagellack 030 Violet Summerdream

0 P2 Limited Edition LE Pool Side Party Nagellack 030 Violet Summerdream 4

Auch diesen Lack kann ich absolut empfehlen, wenn euch die Farbe gefällt. Er haut einen vielleicht, wie sein Geschwisterchen auch, nicht mit dem megakrassen Glitzer-Sand-Schimmer-Finish um, ist aber qualitativ überzeugend und ein absolut solider Lack. Preis: Ebenfalls 2,25 € für 12ml.

 

Ready for Sundown Nail Foil 

0 P2 Limited Edition LE Pool Side Party Ready fot Sundown Nail Foil Nagelsticker

Bei den Nagelstickern war ich, ehrlich gesagt, anfangs skeptisch. Ich hatte noch nie Ganznagelsticker und war daher auch gespannt, wie ich mich anstelle und wie schwierig der Auftrag so wird. Und das kann ich direkt sagen: Es war kinderleicht!

0 P2 Limited Edition LE Pool Side Party Ready fot Sundown Nail Foil Nagelsticker 4

Die Anleitung (wenn ihr auf das Bild ganz oben am Anfang des Posts klickt, seht ihr sie vergrößert) sagt: Nagel entfetten, Sticker abziehen (dafür hab ich eine Pinzette genutzt), aufsetzen, festdrücken, überstehenden Sticker umknicken und mit einer Feile die Kante abfeilen. Topcoat drüber und fertig. Genau so hab ichs gemacht und es hat einwandfrei funktioniert. Beim Daumennagel hab ich mich zwar noch etwas angestellt und einen Knick reinbekommen, aber dank des Motivs sieht man das überhaupt nicht, und ich hab ihn einigermaßen plattgedrückt bekommen. Die übrigen Nägel gingen dann ohne Knicke.

0 P2 Limited Edition LE Pool Side Party Ready fot Sundown Nail Foil Nagelsticker 2

Es gibt insgesamt 20 Sticker, und ich glaube, wenn man sich geschickt anstellt und einigermaßen passende Nägel hat, kann man sogar zwei Manis damit rauskriegen. Wenn man nur Akzentnägel bekleben möchte, wird man richtig viel von den Stickern haben, denn grade im mittelgroßen Bereich gibt es viele Sticker. Allerdings muss man etwas aufpassen, man kann es bei mir sehen, ich habe meine Sticker meist etwas zu schmal gewählt. Beim Ringfinger hab ich einen genommen, der mir eigentlich "zu breit" schien, der passte dann perfekt (allerdings hab ich da dann den Sticker nicht ganz ordentlich abgefeilt, wie man im Makromodus erkennen kann ;-)).

Aber ganz ehrlich: Auch die etwas zu schmalen Nägel sehen letztendlich spitze aus, man merkt auf normale Entfernung nicht, ob da jetzt ein Millimeter am Rand fehlt oder nicht.

0 P2 Limited Edition LE Pool Side Party Ready fot Sundown Nail Foil Nagelsticker 3

Insgesamt finde ich die Sticker klasse. Das Motiv gefällt mir sehr gut (nur schade, dass selbst auf meinen schon etwas längeren Nägeln der blaue Himmel so gar nicht mehr auf dem Nagel ankam…), die Handhabung ist einfach, es gibt ausreichend Sticker (okay, meinen riesigen Daumennagel krieg ich eher nicht viermal raus, aber mit nem mintfarbenen Unterlack ließe sich das vielleicht auch beheben, und es haben ja nicht alle so riesige Daumennägel!), und das Ergebnis sieht spitze aus. Also, Volltreffer für mich. Preis: 2,45 für 20 Stück.

Mein Fazit zu diesen Produkten: Kann man alle kaufen, wenn einem die Farben/Motive gefallen. Bei mir haben sie alle bestanden. Die Sticker solltet ihr euch im Laden genauer angucken, was Größen und so angeht. Da ist ja jede Nagelform unterschiedlich, aber man kann die Sticker dank der transparenten Verpackung ganz gut erkennen (bis auf die beiden kleinsten Größen, die werden verdeckt).

Was sagt ihr? Gefallen euch die Sticker oder die Lacke?

Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zugeschickt. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...