Posts mit dem Label Essie werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Essie werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 2. März 2014

Nageldesign: Roses in Bloom

Ich freue mich, dass so viele von euch mit meinem Motto für den März etwas anfangen können! Wie versprochen eröffne ich den Mottomonat März hiermit feierlich und zeige euch heute mein erstes Mottodesign "Roses in Bloom", das ihr gestern schon als Minibildchen sehen konntet:

In Bloom Nail Art Roses Vintage Spring Design 4

Auf Instagram hatte ich das Bild mit "Tauf-Nägel" kommentiert, wer sich gewundert hat: Das lag daran, dass ich dieses Design für die Taufe meines Neffen gestern gepinselt hatte! Ursprünglich hatte ich etwas anderes geplant (aber auch hell und elegant), dann stolperte ich Freitag Abend rein zufällig über dieses Design bei ClichePink – und habe mich Hals über Kopf verliebt.

In Bloom Nail Art Roses Vintage Spring Design 2

Also habe ich mich sofort hingesetzt, meine Dotting Tools rausgekramt und losgelegt. Hier seht ihr, was ich alles verwendet habe:

In Bloom Nail Art Roses Vintage Spring Design 3

Deckenden weißen Lack (Nummer 400 von Flormar) als Grundlage, hellen rosafarbenen Lack (Essence Iced Strawberry Cream) für die Streifen, dunkles Altrosa (Essie – In Stitches) für die Rosenblüten und grünen Lack (P2 – Trouble) für die Blätter. Dazu Dotting Tools (mit einem dicken und einem filigranen Ende) und für die linke Hand noch Striping Tape (nicht auf dem Foto).

In Bloom Nail Art Roses Vintage Spring Design 6

Die sonnigen Fotos sind mit dem Handy auf der Fahrt zur Taufe gemacht, die regnerischen Fotos sind von heute morgen (also eineinhalb Tage nach dem Lackieren) – ich bin vorher einfach nicht dazu gekommen, aber das Design sieht auch noch aus wie neu!

In Bloom Nail Art Roses Vintage Spring Design 5

Ich habe zuerst die Nägel weiß grundiert. Nach dem Trocknen habe ich (zumindest auf der linken Hand) Striping Tape aufgeklebt und mit dem hellen rosa Lack überlackiert. Danach das Tape sofort abziehen und voila – hellrosa Streifen! Da das eine HEIDENARBEIT war, habe ich beschlossen, das an der rechten Hand nicht zu wiederholen. Stattdessen habe ich einen feinen Nail Art Pinsel genommen und die Linien mit dem rosa Lack frei Hand gezogen. Ein Vergleichsfoto der rechten Hand seht ihr hier:

In Bloom Nail Art Roses Vintage Spring Design 8

Ja, man sieht, dass hier kein Striping Tape zum Einsatz gekommen ist. Aber dafür, dass ich innerhalb weniger Minuten (im Vergleich zu einer knappen halben Stunde bei dem Gefummel mit den Stripes) fertig war, bin ich sowas von absolut zufrieden mit dem Ergebnis! Wohlgemerkt ja auch mit der "schlechten" Hand gepinselt …

In Bloom Nail Art Roses Vintage Spring Design 9

Auf die Entfernung und vor allem ohne Vergleich sieht kein Mensch, dass die Linien nicht total gleichmäßig und perfekt geworden sind. Da bin ich pragmatisch (und realistisch) :D

In Bloom Nail Art Roses Vintage Spring Design 7

Nachdem die Streifen auch trocken waren (ich hab hier eine Schicht Schnelltrockner dazwischen geklatscht – Leute mit Geduld können einfach lange genug warten), habe ich mir mein Dotting Tool mit dem dicken Ende geschnappt und rote & weiße Tupfer auf die Nägel gemacht. Erst jeweils den roten, danach mit weiß einen kleineren in die Mitte. Dann das dünne Ende des Tools genommen und mit nochmal wenig rotem Lack die Tupfer miteinander "verquirlt".

In Bloom Nail Art Roses Vintage Spring Design

Was klingt wie Rührei, ergab am Ende diese stilisierten Rosen (die doch relativ echt aussehen, dafür, wie sie entstanden sind!). Zu guter Letzt habe ich noch mit dem grünen Lack kleine Tupfer zwischen die Rosen gesetzt und mit der dünnen Seite des Tools etwas modelliert, so dass sie spitzer und blätterartiger aussahen. Dann nochmal Topcoat und fertig!

So alles in allem muss ich sagen: Ich liebe dieses Design! Ich wollte schon immer sowas vintage-artiges machen und ich bin froh, dass es mich vorgestern Abend gepackt hat und ich es einfach versucht habe, anstatt es immer nur bei anderen zu bewundern. Ich finde, die Rosen sind mir überraschend gut gelungen und waren auch weit weniger Aufwand als ich gedacht hatte. Ich hab sie neben dem Fernsehgucken gepinselt und kaum gemerkt, wie die Zeit verging. Es hat riesig Spaß gemacht und ich weiß jetzt schon, dass ich das wiederholen werde!!!

Und, was sagt ihr zu meinem Design? Mögt ihr diesen Stil auch so gerne wie ich? :-)

Sonntag, 29. Dezember 2013

Nageldesign: Elegantes Silvester-French mit Stamping

Gestern sind wir aus unserem wunderbaren Winterurlaub zurückgekommen, zwar mit viel zu wenig Schnee, dafür aber umso mehr lieben Menschen – und nachdem nun alle Koffer wieder ausgepackt sind, hat mich heute die Vorfreude auf Silvester gepackt, und ich habe mein erstes Silvesterdesign für dieses Jahr gepinselt. In Anlehnung an mein Silvester-Outfit vom letzten Jahr (schwarz mit silbern funkelnden Strasssteinen) habe ich dieses elegante Silvester-French entworfen:

Nageldesign Silvester Glitzer Feuerwerk Silber elegant edel 7

Zugegeben, es ist kein klassisches French – aber zumindest french-ähnlich genug, dass ich die Bezeichnung noch verwenden möchte. Die Zutaten:

Nageldesign Silvester Glitzer Feuerwerk Silber elegant edel 2Nailways Stamping Schablone Plate Snowwhite New Year

Als Grundierung einen Nudelack, der die Nägel einfach nur elegant und gepflegt aussehen lässt. Dazu habe ich Sugar Daddy von Essie verwendet, und am Füllstand erkennt man schon, wie sehr ich diesen Nudelack mag (sehr!). Auf meine Nagelspitzen habe ich hauchdünne Silberfolie geklebt, die damit für den French-Look sorgt, und darüber habe ich ein schwarzes Feuerwerk von meiner Silvester-Stampingschablone von Nailways gestamped (das Motiv ganz links oben). Voila!

Nageldesign Silvester Glitzer Feuerwerk Silber elegant edel

Ich empfinde das Design als absolut edel und elegant, wofür zum einen der French-Look sorgt, zum anderen aber auch die Kombination der beiden (mMn) edelsten Farben überhaupt: Schwarz und Silber. Ich habe ja schon oft erwähnt, dass ich Designs liebe, die zum Naturnagel hin auslaufen, und ich merke immer wieder, wie viel schicker ein Design wird, wenn man nicht den ganzen Nagel , sondern nur die Spitzen z.B. schräg lackiert.

Nageldesign Silvester Glitzer Feuerwerk Silber elegant edel 6

Einen sehr ähnlichen Look hatte ich schon vor etwa einem Jahr bei meinen Schneebestäubten Nägeln gezeigt – nur mit anderen Farbkombinationen, nämlich weißem Stamping und silbernem Glitzer. Daran, dass der Post mein absoluter Top-Post ist und bis dato ganze 6281 Klicks hat, sieht man, dass so ein Look wohl allgemein relativ beliebt ist!

Nageldesign Silvester Glitzer Feuerwerk Silber elegant edel 13

Angeklebt habe ich die Folie übrigens mit dem Kleber für Transferfolie – Klarlack hätte vermutlich auch funktioniert. Einfach auftragen, Folie auflegen, andrücken und glattstreichen, und fertig. Wobei diese hauchzarte Folie schon eine ganz schöne Fieselei ist, ich habe mit Pinzette gearbeitet und ewig gebraucht. Da fehlt wohl die Übung. Dennoch ist das Ergebnis sehr hübsch geworden, ich finde gerade gut, dass es nicht komplett glatt und gleichmäßig geworden ist.

Nageldesign Silvester Glitzer Feuerwerk Silber elegant edel 3

Auf der linken Hand habe ich noch silbernen Glitzerlack aufgetragen, und mir damit prompt das Stamping verwischt. Auf der anderen Hand habe ich den Glitzer dann erstmal weggelassen, man sieht sowieso nur was davon, wenn man GANZ genau hinguckt.

Nageldesign Silvester Glitzer Feuerwerk Silber elegant edel 10

Aus der Entfernung wirken diese Nägel wirklich super, fast besser als aus der Nähe: Die Silberfolie glänzt sehr auffällig, und das schwarze Stamping rundet die Sache auf sehr angenehme Weise ab. Definitiv die richtige Mani für eine Silvesternacht!!

Nageldesign Silvester Glitzer Feuerwerk Silber elegant edel 11

Das Stampingmotiv passt ebenfalls perfekt zu diesem Design und der Silberfolie – und natürlich Silvester. Viel passender kann ich mir das gar nicht vorstellen. Die kleinen Sternchen zwischen den Streifen erinnern ganz entfernt noch an die Weihnachtstage, oder alternativ an die kleinen sternförmigen Explosionen in der Silvesternacht. So oder so, ich finde das Motiv zuckersüß und wunderschön!

Nageldesign Silvester Glitzer Feuerwerk Silber elegant edel 5

Und zum Abschluss hier nochmal ein Blick aus etwas weiterer Entfernung. Hier auf dem unteren Foto kann man erahnen, wie die Nägel mit etwas mehr Abstand aussehen. Gut, oder? :D

Nageldesign Silvester Glitzer Feuerwerk Silber elegant edel 12

Wie gefallen euch meine Silvester-Nägel? Findet ihr Schwarz und Silber auch so elegant wie ich? Und findet ihr die Nägel für Silvester passend? Habt ihr schon euer Silvesterdesign ausgesucht? Wenn ja, erzählt mir doch, was ihr tragen werdet, und ob ihr auch versucht, zu solchen Anlässen die Nägel auf die Kleidung abzustimmen!

Übrigens, nicht dass da ein Missverständnis aufkommt: Das hier ist selbstverständlich NICHT mein Beitrag zum Thema Silber nächsten Mittwoch!!! Auf den dürft ihr weiterhin gespannt sein – und auf das zweite Silvesterdesign, das ich auf dieser Grundlage gebastelt habe ;-)

So, ihr Lieben, das wars für heute schon wieder! Jetzt werde ich mich mal intensiv dem Blog widmen und den noch ausstehenden Antworten auf eure lieben Kommentare in den letzten Tagen, und natürlich die Galerien Violett und Tannengrün bestaunen gehen – all das ist ja im Urlaub viel zu kurz gekommen! Habt noch einen schönen Sonntag!

Donnerstag, 9. Mai 2013

Nageldesign: Stellas Lace

Vor einigen Tagen habe ich bei Stella ein wunderschönes Nageldesign entdeckt, das mich sofort umgehauen hat – und das ich umgehend nachmachen wollte. Ich habe nicht exakt ihre Grundfarbe zu Hause (ernsthaft, da gibt es einen Lack, den ich noch nicht gekauft habe!), aber ich habe eine recht ähnliche Nuance bei mir gefunden und das Design direkt mal nachgemacht. So sieht mein Ergebnis aus:

Stellas Lace Nageldesign 3

Und ich muss es gleich vorneweg sagen: Ich fand das Design an mir genauso toll wie ich es mir vorgestellt hatte! Oft passiert es mir, dass ich etwas nachmache und dann feststelle – steht mir nicht, nicht so schick geworden wie das Original, passt nicht zu meiner Nagelform… aber hier: Große Liebe!

Stellas Lace Nageldesign 5

Benutzt habe ich dafür:

Stellas Lace NageldesignStamping Schablone Plate Bundle Monster BM-315

Catrice – Karl says Tres Chic als Grundfarbe, zum Stampen schwarzen Stampinglack von Essence und die Schablone BM-315 von Bundle Monster und zum Dotten ein Dotting Tool sowie den wunderhübschen Penny Talk.

Stellas Lace Nageldesign 2

Ganz simpel, oder? Es muss nur das Motiv einigermaßen gleichmäßig auf die Nägel gebracht werden, dann hat man eine superschöne, elegante und aufregende Mani. Da muss ich echt meinen Hut vor Stella ziehen, die Kombi finde ich einfach nur genial und habe meine Nägel vergleichsweise lange so getragen (und das, obwohl ich derzeit im Rosé-Nude-Wahn bin, weil ich dazu meinen Nagellackschmuck so schön flexibel kombinieren kann…)!

Stellas Lace Nageldesign 6

Ich finde auch das Spitzenmotiv wirklich schön. Obwohl ich die BM Schablonen schon eine Weile habe, ist mir dieses tolle Motiv noch nie bewusst aufgefallen. Das wird in Zukunft mit Sicherheit regelmäßig verwendet – vielleicht sogar nochmal in genau dieser Zusammenstellung ;-)

Stellas Lace Nageldesign 4

Also, nochmal DANKE an Stella für die Idee und die Lizenz zum Nachahmen! Wie gefällt euch ihre Kreation und meine Umsetzung? Habt ihr die Schablonen auch und dieses Motiv noch anders kombiniert?

Sonntag, 10. Februar 2013

Nageldesign: Herzcrackle

Das heutige Nageldesign, das ich letztlich (relativ kurz nur) getragen habe, greift unbeabsichtigt mein Valentins-Thema auf: Es sieht aus wie Crackling, nur dass es kleine Herzchen sind, die über die Nägel gecrackelt sind:

Herzcrackle 4

Benutzt habe ich hierfür:

HerzcrackleHerzcrackle 2

Den wunderschönen, dunkellila Nagellack von L'Oreal Paris Resist & Shine Titanium in der Farbe Black Violet als Grundfarbe (wunderbarer Lack, den ich euch bald noch genauer vorstelle, da ich ihn letzte Woche erst für 1 Euro bei Woolworth aus ner Grabbelkiste gefischt habe!), über den ich mit dem Essie – Penny Talk das Herzchenmotiv von der Dashica Big Sdp-K Schablone gestempelt habe. Fertig!

Herzcrackle 3

So richtig warm bin ich mit dem Design nicht geworden. Ich kann zwar nicht sagen, woran es lag – die Farbkombi hat mir gefallen, das Motiv ist hübsch, beide Lacke klasse und mit dem Penny Talk lässt sich superangenehm stempeln – aber irgendwie… hats mir so insgesamt doch nicht so richtig gut gefallen. Daher kam es am nächsten Abend wieder ab.

Herzcrackle 6Herzcrackle 5

Trotzdem finde ich die Kombi von Dunkellila und Metallic-Kupfer immer noch klasse und werde wahrscheinlich nächstens nochmal was ähnliches ausprobieren. Vielleicht mit etwas weniger überladenem Motiv oder so. Das Herzchenmotiv könnte ich mir auch auf einem einzelnen Finger Rot auf Weiß sehr gut vorstellen, wie bei meinem Rosen-Design neulich, nur eben mit Herzchen.

Was sagt ihr zu meinem Herzchencrackle? Habt ihr die Dashica Schablone mit dem Motiv zufällig auch und das Motiv schonmal anders verwendet? Ich bin immer offen für neue Inspirationen! Einen schönen Wochenstart morgen wünsche ich euch!

Sonntag, 11. November 2012

Nageldesign: Schneebestäubte Nägel

Da es dieses Jahr ja schon den ersten handfesten Schnee gab (an dieser Stelle ein JUHU!! – auch wenn das schon wieder zwei Wochen her ist und ich mit meiner Begeisterung sicherlich recht alleine da stehen werde…), scheint es mir akzeptabel, schon die ersten winterlichen Nageldesigns zu zeigen. Aktuell trage ich nämlich genau das, das ich euch hier zeigen werde, und der Name ist Programm: Es sieht aus wie mit Schnee bestäubte Nägel.

Schnee Winter Nageldesign 5

Zumindest habe ich immer diese Assoziation, wenn ich auf meine Nägel schaue. Und da ich ja ein absoluter Winter-Fan bin, fällt es mir wirklich schwer, dieses Design wieder abzulackieren. Hach! Leider hab ich morgen und übermorgen wichtige "seriöse" Termine, zu denen ich nur leicht rosé gefärbten Lack tragen möchte, also muss es heute runter.

Benutzt habe ich folgende Lacke:

Schnee Winter Nageldesign

Schnee Winter Nageldesign 4

 

Grundlage bildet der Essie – Sugar Daddy, den Glitzereffekt an den Fingerspitzen habe ich mit dem neuen Glitter Top Coat von P2, Lets dance!, gemacht und darüber dann den uuuuuuuralten, namenlosen Regina Holotopper aufgetragen. Da tut es auch jeder andere Topcoat mit stark holografisch funkelnden Teilchen, ich hatte den nur grade zur Hand.

Nachdem das Ganze dann gut durchgetrocknet war (damit sich nicht alles verschiebt), habe ich mit dem weißen Stampinglack von Essence und dem altbekannten Stampingmotiv von meiner Dashica Schablone Big SdP-O den "Schnee" draufgestempelt.

Dabei handelt es sich nicht wirklich um ein winterliches Motiv, sondern vielmehr um eine Blume mit Schnörkelkram außenrum – das ich auch schon bei meinem Nageldesign "Ruby Flower" verwendet hatte. Ich finde es immer verblüffend, wie anders ein Motiv wirken kann, wenn man es mit anderen Farben und einem anderen Umfeld umsetzt. Wobei ich hier fairerweise dazusagen muss, dass ich nur nach einem schnörkeligen Muster gesucht hatte, und die Blume so gut wie nicht auf den Nagel gebracht habe. Trotzdem toll, wie vielseitig so ein Motiv ist.

Auf dem linken Foto sieht man auch gut die kleinen Holopartikel, die zwischen dem Stamping hervorfunkeln. Zum Schluss habe ich nochmal ganz wenig von dem Glittertopper über das Stamping gestrichen, damit vereinzelte Glitzerteilchen auch auf dem weißen Lack zu sehen sind. Sonst hätte das Stamping so "hart" gewirkt, fand ich.

 

 

Schnee Winter Nageldesign 3

Ich finde das Design wie gesagt wunderschön – es vereint zwei Sachen, die ich über alles liebe: Glitzer und Winterfeeling. Außerdem ist es noch einigermaßen dezent, von weitem könnte man es glatt für ein etwas ausgefalleneres French halten. Insofern ist es auch ideal für den Alltag.

Schnee Winter Nageldesign 2Schnee Winter Nageldesign 6

Auf dem rechten Foto ist das Licht etwas kühler, und durch die Fingerhaltung sieht man da den "mit Schnee bestäubt" Effekt am besten, finde ich.

Gefällt euch die Idee mit dem bestäubten Schnee? Wäre das auch was für euch oder frieren euch da schon beim Angucken die Fingerspitzen ein? Liebt ihr vielleicht den Winter auch so wie ich und freut euch schon auf die Vorweihnachtszeit mit ihren Lichtern und Düften? Ich kann es kaum abwarten und werde bald wieder anfangen, Weihnachtsgestecke und Adventskränze zu basteln. *freu*

Mittwoch, 26. September 2012

Nageldesign: Metallic-Kirschblüten

Gestern hatte ich es ja schon angekündigt, heute löse ich es ein: Mein Nageldesign mit Altrosa-Metallics! Inspiriert hatte mich ein Foto – das Design hat mir sehr gefallen und da ich ohnehin grade mit den Altrosa-Metallic-Lacken zugange war, lag es nahe, es nachzumachen. Hier meine Version:

Kirschblüten 2

Benutzt habe ich für das Design folgende Lacke und Hilfsmittel:

Kirschblüten 6

Einen sehr dunklen, quasi schwarzen Lack von L'oreal – es müsste wohl "Black Brown" sein, wobei ich den Namen ergooglet habe – draufstehen tut er nirgends. Für die Blüten hab ich Essie – Penny Talk und Kleancolor – Pearl Fuschia sowie ein Dotting Tool verwendet.

Kirschblüten 7

Obwohl meine Blüten sicher nicht an die Vorlage heranreichen, was Filigranität oder Anordnung angeht, finde ich das Design doch sehr, sehr hübsch und habe es lange getragen. Besonders die Metallic-Lacke machen hier den Reiz des Designs aus, finde ich. Die metallischen Blüten leuchten richtig auf dem dunklen Untergrund, und ohne Makromodus (= auf normale Hand-Augen-Entfernung) sehen sie auch wirklich sehr filigran und schick aus.

Kirschblüten 3

Kirschblüten

 

Für die Blüten habe ich zuerst jeweils einen Tropfen der beiden Lacke auf eine Unterlage getupft (ich habe entdeckt, dass sich die durchsichtigen Joghurt-Deckel von den großen Bechern hervorragend als Unterlage eignen) und dann mit dem Dotting Tool Punkte auf den Nagel gemacht.

Zwischendurch habe ich das Dotting Tool an einem mit Nagellackentferner getränkten Tempo saubergemacht, damit die Farben sich nicht vermischen. Das ging eigentlich sehr schnell und war superunkompliziert.

Zuletzt habe ich das Design mit einer Schicht Topcoat versiegelt und fertig.

Wenn ich mir das so angucke, wären die Blüten auf hellblauem Hintergrund sicher auch gut rausgekommen – vielleicht im Frühling mal ;-)

 

Als es dann langsam ans Ablackieren gehen sollte (also heute quasi) hab ich mich an den Lack Frizzy Spots von NYX erinnert und dachte mir, ich probiere doch einfach mal kurz noch aus, wie sich der leicht schwarz eingefärbte Glitzerlack über den Blüten so macht. Die Bilder will ich euch auch gerne noch zeigen:

Kirschblüten 10

Zwei Sachen sind auf dem Bild gut zu erkennen: Erstens gibt es so gut wie keine Tipwear (ein bissel allerdings schon), was ich der wirklich guten Qualität des L'oreal Lacks zuschreibe – grade mit dunklen Lacken gibts bei mir eigentlich immer sofort Tipwear. Und zweitens kann man sehen, dass der NYX Lack trotz leicht schwarzer Tönung die Blüten eigentlich kaum überdeckt.

Wüsste man es nicht, würde man wohl kaum merken, dass da was drüber ist. Halte ich meine andere Hand daneben, die ich nicht beglitzert habe, so sehe ich selbst bei genauester Betrachtung kaum einen Unterschied. Allenfalls eine minimale Trübung der Farbintensität. Insofern, würde ich behaupten, ist der Frizzy Spots sehr, sehr vielseitig einsetzbar und sieht wirklich fantastisch aus. – Gut, über die Blüten muss er jetzt nicht unbedingt sein, die sind auch so schon unruhig genug, aber trotzdem gefällt mir das Ergebnis mit den Funkelplättchen im Sonnenlicht extrem gut.

Kirschblüten 8Kirschblüten 9

Links ein klein wenig überbelichtet im direkten Sonnenlicht, rechts ein Detailbild von meinem Daumen in einem Winkel, der die Partikel besonders schön leuchten lässt. Ein Träumchen, oder?

Wie gefällt euch meine Interpretation der Vorlage? Gefällt euch der metallische Effekt der Blüten auch so gut?

Dienstag, 25. September 2012

Nagellacke: Meine liebsten Altrosa-Metallics

Heute möchte ich euch meine liebsten Altrosa-Metallic-Lacke zeigen, die allesamt wunderbar in den Herbst passen. Ich habe mir vier aus meiner Sammlung geschnappt und sie geswatched, damit sich jeder ein Bild machen kann, wie sie aufgetragen im Vergleich aussehen. Einige davon sind noch zu bekommen, manche nicht mehr so direkt, aber bei der Gelegenheit kann ich gleich so eine Art Dupesuche nach dem Essie – Penny Talk starten. Auf gehts!

Rosenholz-Metallics

Ganz links seht ihr China Glaze – Magical aus der Romantique Warm Collection, dann den Essie – Penny Talk aus der Mirror Metallics LE, China Glaze – Poetic, ebenfalls aus der Romantique Warm Collection und zu guter Letzt ganz rechts den Kleancolor Lack Pearl Fuschia. Und nein, das ist kein Tippfehler, der Lack heißt Fuschia.

Rosenholz-Metallics 2

Hier sind die Lacke in jeweils einer Schicht aufgetragen. Wie man sieht, decken alle Lacke extrem gut und eine Schicht reicht definitiv völlig aus. Wie man leider aber auch sieht, gibt es hier kein Dupe für den guten, alten Penny Talk. Magical fehlt der markante Kupfereinschlag, während Poetic schon wieder zu stark ins Rosa geht. Insofern haben sie alle ihre Daseinsberechtigung in meiner Sammlung und ich finde sie alle vier wunderschön. Aber Altrosa ist sowieso meine Welt, insofern.. ;-)

Rosenholz-Metallics 4

Nochmal mit dunklem Hintergrund – hier kommen sich Magical und Penny Talk etwas näher, aber Magical ist weiterhin zu wenig kupferfarben.

Alle Lacke neigen ein wenig zur Streifenbildung, aber es hält sich durchaus in Grenzen, da kenne ich ganz andere Kaliber. Mein heimlicher Favorit ist Poetic, wobei ich eigentlich alle vier wirklich toll finde. Übrigens eignen sie sich wie die meisten Metallic-Lacke sehr gut zum Stampen. In diesem Nageldesign habe ich zum Beispiel mit Magical gestamped.

Wie gefällt euch die Übersicht der Lacke? Habt ihr davon welche und seid ihr zufrieden? Welche Farbe ist euer Favorit? Morgen zeige ich euch mein aktuelles Nageldesign, für das ich zwei der hier gezeigten Lacke verwendet habe.

Sonntag, 16. September 2012

Flop des Tages: Essence Studio Nails–Pro White Rosé

Ich trage gerne French Manicure. Manchmal ganz schlicht ohne alles, manchmal mit Verzierungen, manchmal mit Glitzer, Stamping, oder Stickern. Jedenfalls liebe ich den edlen Look und bin daher permanent auf der Suche nach guten, hübschen, perfekten Rosé-Lacken dafür.

Essence Studio Nails Pro White RoseVor langem gab es ein French-Set von Essence, bestehend aus Schablonen, einem Tip Painter und einem roséfarbenen Überlack. Dieser Lack hatte die in meinen Augen perfekte Farbe, Konsistenz und Deckkraft. Leider ging das Set aus dem Sortiment. Seitdem hab ich etliche lacke durch, bin aber immer wieder auf der Suche nach passendem Ersatz.

Vor einigen Tagen erblickte ich dann den Pro White Rosé Lack von Essence, der dem Lack aus dem damaligen Set extrem ähnelt. Auf den ersten Blick.

Auf den zweiten Blick – bzw. nach dem Auftragen – dann aber überhaupt nicht mehr, denn da zeigt er seine hässliche blaue Seite: Blauen verdammten Schimmer auf den Nägeln! Das kannte ich schon von anderen Lacken, die jedoch den intensiven Schimmer nach dem Trocknen etwas verloren. Nicht schön, aber keine Katastrophe. Ganz anders hier!

 

Essence Studio Nails Pro White Rose 2 

Essence Studio Nails Pro White Rose 3

Schaut euch das Desaster nur an! Blau-fleckige, schimmernde Nägel!! Die Nägel sehen aus wie Leichenfinger – ne Leiche mit schön manikürten Fingern, aber definitiv ne Leiche. So kann man doch nicht rumlaufen?! Liebes Essence-Team, wer bei euch hat denn das verbrochen? Es kann natürlich sein, dass dieses grauenvolle Bild durch die Kombination mit meiner Hautfarbe bedingt ist – aber dann frage ich mich doch, wem bläuliche French-Nägel stehen sollen.

Ich habe jedenfalls postwendend wieder ablackiert – ging echt gar nicht. Statt dessen habe ich dank eines 5-Euro-Gutscheines mal einen Essie Lack ausprobiert: Sugar Daddy.

Essie Sugar Daddy 2Essie Sugar Daddy

Ist das nicht eine Wohltat? Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Halleluja, so kann man sich schon eher blicken lassen!

Fazit: Flop, Flop, Flop! Lasst diesen Lack bloß im Laden stehen, außer, ihr wollt zu Halloween mit Leichenfingern glänzen. Aber selbst dann… lasst ihn stehen. Ich glaube, das wird der erste Lack, den ich nagelneu und randvoll in den Müll befördere. Ich trau mich nicht mal, den zu verschenken. Schade, schade, schade.

Habt ihr den Lack und könnt was dazu sagen? Steht er nur mir nicht? Liegts an der Hautfarbe? Findet ihr die Fotos am Ende gar nicht so schlimm wie ich? Fragen über Fragen…

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...