Freitag, 20. Februar 2015

Sizzix Big Shot–Präge- und Stanzmaschine

Von Zeit zu Zeit zeige ich euch auf meinem Blog ja meine Basteleien, sei es nun für Hochzeiten, Taufen, zum Babyglück oder einfach nur für Weihnachts- oder sonstige Grußkarten, – und ich hatte euch vor einiger Zeit auch versprochen, euch mal meine Präge- und Stanzmaschine vorzustellen. Das mache ich heute auch endlich! Gestatten: Meine Sizzix Big Shot!

Sizzix Big Shot Einführung 01

Ich habe auch kürzlich einen tollen Blogpost zum Thema Big Shot gefunden, den ich euch auch wärmstens empfehlen kann, wenn ihr Genaueres lesen wollt, und auch bei Youtube gibt es einige informative Videos. Ich werde euch hier aber auch kurz erklären, was man mit der Big Shot alles machen kann und wie sie funktioniert. Die Big Shot ist für zwei Sachen da: Stanzen und Prägen.

Stanzen:

Stanzen heißt schneiden, und es gibt verschiedenste Formen dafür zur Auswahl. Am gängigsten dürften die schmalen Metallrahmen sein, die es meistens in Sets von mehreren verschiedenen Größen gibt (andere Möglichkeiten gibts in dem oben verlinkten Video zu sehen):

Sizzix Big Shot Einführung 02 

Diese Rahmen gibt es von verschiedensten Anbietern, Sizzix, Spellbinders, … und sie heißen Framelits, Nestabilities oder oder oder. Genau kann ich euch auch nicht sagen, was jeweils der Unterschied ist, das ließe sich vermutlich aber irgendwie nachvollziehen – wichtig ist nur, dass man sie und das zu schneidende Papier (oder Karton) zusammen mit der bei der Big Shot mitgelieferten Mehrzweck-Plattform (sozusagen die Basis) und den Acrylplatten zu einem Sandwich zusammenbaut und dann durch die Maschine kurbelt. Das wird in dem Video auch sehr schön gezeigt, ist kinderleicht. In der Big Shot sind zwei Walzen verbaut, die das Sandwich zusammenpressen und dabei das Papier ausstanzen. Heraus kommt dann z.B. sowas:

Anti-Stress-Paket Care Paket 10

Hier habe ich die oben gezeigten Rahmen verwendet. Man sieht sehr schön, wie sie ineinanderpassen: Ich habe zuerst das große Stück aus der Karte gestanzt, und danach (kann man auch gleichzeitig machen) noch mit einem kleineren Rahmen das ausgestanzte Stück verkleinert. Dann habe ich Pergamentpapier dahinter geklebt und mit einem passenden Stempel das Innenteil aufgestempelt (denn ja, natürlich gibt es auch zu den Formen passende Stempel!).

Bei der Benutzung der Acrylplatten werden diese natürlich mit der Zeit auch zerkratzt. Immerhin dienen sie als Stanzunterlage für die Rahmen – und die drücken ja durch das Papier durch, auf die Acrylplatten. Daher sehen diese nach einiger Zeit so aus:

Sizzix Big Shot Einführung 00

Wie man sieht, kurble ich sehr fleißig :D Aber ich habe meine Big Shot im Oktober 2013 bekommen und die Platten (Kostenpunkt ca. 10 Euro pro Paar) noch nicht einmal austauschen müssen. Obwohl ich die neuen Platten schon hier liegen hätte. Apropos Kostenpunkt: Das Starter-Set der Big Shot liegt bei Amazon um die 90 Euro. Darin enthalten sind: Die Big Shot, die Basis-Plattform, zwei Acrylplatten und diverse Schablonen, unter anderem Kreise, Herzen, Schmetterlinge und co. Das habe ich zum Geburtstag bekommen und damit kann man schon einiges anstellen, aber natürlich kann man Unmengen an Geld in dieses Spielzeug versenken. Ich lasse mir seitdem zu Geburtstag, Weihnachten, sonstigen Anlässen gerne neue Stanzschablonen oder Prägeschablonen schenken – die Leute sind sogar froh, weil sie jetzt immer was wissen, wovon ich nie genug kriegen kann ;-)

Jetzt zeige ich euch nochmal ein paar Beispielkarten, die ich mit meinen Stanzschablonen gestaltet habe – einige davon kennt ihr vielleicht schon aus älteren Posts (dann führen euch die Bilder zu den jeweiligen Posts!):

Hochzeit Glückwunschkarte Wedding Card Rose 02

Hochzeits Glückwunsch Karte Flip it Cards Wedding Rose 07

Diese Wendekarten (oder Flip-Cards) mache ich mit meinen Stanzrahmen. Dabei kurble ich das Sandwich nicht komplett durch die Walzen, sondern nur zum Teil (und dann rückwärts wieder raus), dadurch wird die Form nicht komplett gestanzt, sondern nur teilweise und man kann sie geschickt zu einer tollen Karte falten. Noch eine solche Karte, die wir zu einem 40er neulich verschenkt haben:

Geburtstagskarte 40. Geburtstag   Lesezeichen edel elegant 00Geburtstagskarte 40. Geburtstag   Lesezeichen edel elegant 02

Die Karte war für einen Mann, daher habe ich sie sehr neutral gehalten, was Farbgebung und Motive angeht. Den roten Kreis mit dem Schmetterling habe ich übrigens auch erst gestempelt und dann mit einer Kreisschablone ausgestanzt – sieht einfach sehr viel ordentlicher aus als von Hand. Dazu gab es dann noch ein passendes Lesezeichen (ein Buch war auch in dem Geschenk enthalten…)

Geburtstagskarte 40. Geburtstag   Lesezeichen edel elegant 03

Aber man kann nicht nur solche Wendekarten machen, sondern auch alles mögliche andere – zum Beispiel auch meine Hochzeitsbuch-Deko und das Brautkleid, ihr erinnert euch vielleicht:

Hochzeit Gästebuch Idee Einleger Dekoration 02Hochzeit Geschenk Geldgeschenk Selbstgebastelt Hochzeitskleit Brautkleid 04

Sowohl die Kleider als auch die Herzen habe ich mit Stanzformen ausgestanzt. Die Herzen habe ich vorher mit einem passenden Stempel bestempelt und dann ausgestanzt. Die Blüten stammen ebenfalls von einer Stanzform, bzw. zwei verschiedenen (links nur flache Blüten, rechts 3D-Rosen, die man als flache, kreisförmige "Girlande" ausstanzt und dann mit einem Bleistift oder so von einer Seite her aufrollt. Schwer zu erklären, hier ein Video!)

Was man auch damit machen kann, sind kleine Anhängerchen/Tags für Geschenke oder Mitbringsel:

Geschenkanhänger Tags Labels Sizzix Big Shot Frühling Ostern

Dazu habe ich ein großes Blumenmotiv gestempelt, ausgemalt (mit Wasserfarben) und dann kleine Tags-Schablonen kreuz und quer drangelegt. Mit Scotch Band leicht fixiert, damit nix wegrutscht, und einfach durch die Big Shot gejagt. Dann nochmal die Schablonen eine Nummer größer mit buntem Tonkarton durchgekurbelt und voila:

Geschenkanhänger Tags Labels Sizzix Big Shot Frühling Ostern 2

Hier habe ich noch kleine Grüße draufgestempelt und Bänder angebracht. Fertig sind die süßen kleinen Schildchen.

So, jetzt hatte ich aber ja versprochen, dass die Big Shot nicht nur Stanzen kann, sondern auch Prägen. Und das zeige ich euch jetzt!

Prägen:

Prägen oder auch Embossen nennt man es, wenn ein 3D-Relief ins Papier gedrückt wird. Dazu gibt es sogenannte Embossing-Folder, in die man das Papier legt. Sie haben auf der einen Seite Vertiefungen und auf der anderen Seite sind sie erhaben, so dass das Motiv richtig schön in das Papier gedrückt wird:

IMG_7814

Man erkennt es nicht besonders gut,  aber das ist eine Blumenwiese mit Poppies. Was ich daraus gemacht habe:

IMG_7817

Ich habe weißen Karton embosst und dann einfach ganz grob und unsauber das Relief angemalt. Am Schluss habe ich ein paar grüne Spritzer über das Papier gemacht – damit es noch etwas unordentlicher aussieht. Manchmal mag ich so einen dreckigen Look einfach gerne. Hier erkennt man das eingedrückte Relief noch besser:

Poppies embossing

Man kann also das embosste Motiv anmalen, man muss aber nicht – hier einige Beispiele mit unbearbeitetem Motiv:

Taufkarte

Stampin Up Neujahr Grußkarte Kleeblatt Gold 2015 07

Oben bei der Taufkarte wirkt alleine das weiße Embossing-Motiv so edel, dass die Karte sonst nicht mehr viel brauchte. Und auch bei meinen Neujahrsgrüßen macht das Embossing gewaltig was her.

Für mein Projekt Hochzeitseinladungen hatte ich auch einige der Entwürfe gestanzt und/oder embosst. Besonders schön sind die folgenden beiden, fast gleichen Karten:

Stanzblume[4]

Die linke Karte habe ich embosst und die rechte stattdessen gestanzt:

Stanzblume 3[6]Stanzblume 2[4]

Die kleine Blume rechts unten ist übrigens auch gestempelt und dann mit einer passenden Form ausgestanzt. Von Hand wäre das eine riesen Friemelarbeit, aber mit der Big Shot kann so eine Karte dann mal eben in Massenproduktion gehen.

Mit der Hochzeitskleid-Stanzform von oben habe ich vor einiger Zeit auch eine Glückwunschkarte zum vierten Geburtstag meiner Nichte gemacht – dazu habe ich gestanzt UND embosst:

Mädchen Geburtstag Prinzessin Kleid Glitzer 01

Tada – fertig ist das Prinzessinnenkleid! Im Gegensatz zum Hochzeitskleid hatte ich keinen hübschen Motivkarton da, aus dem ich stanzen konnte, also habe ich normalen pinken Tonkarton genommen, den Rock mit floralem Muster embosst und ein paar bunte und glitzernde Akzente gesetzt.

Mädchen Geburtstag Prinzessin Kleid Glitzer 02

Die Kleine hat sich total gefreut und fand das Kleid fast cooler als ihr Geschenk <3 – total süß…

Ihr seht also, die Big Shot und ihre Stanz- und Embossingformen sind wirklich vielseitig einsetzbar – sowohl die klassischen Stanzformen wie Kreise oder andere hübsch geformte Rahmen und die kleinen Anhängerchen benutze ich ständig,  aber auch die spezielleren wie das Kleid kann man immer wieder mal brauchen. Neutralere Embossingmotive wie das florale Muster hier oder andere hübsche Ornamente (mei, was gibts da ne riesen Auswahl!) kann man fast immer für irgendwas nehmen, aber auch mit ganz konkreten Motiven wie der Blumenwiese kann man einiges anstellen.

Ich freue mich nach bald eineinhalb Jahren immer noch wie ein Kind über die Maschine und benutze sie andauernd. Es gibt soooo viele tolle Möglichkeiten – filigranste Schmetterlinge (die sind übrigens in der Starter Box dabei!), perfekte Kreise, Blumen … ach, ihr könnt ja einfach mal googlen, was man alles machen kann. Es ist überwältigend. Die 90 Euro sind absolut gut investiertes Geld, wenn man gerne bastelt. Zumal es ja immer noch Geburtstage und Weihnachten gibt – da kommen auch sehr schnell genug Stanzformen und Embossingfolder zusammen, glaubt mir. Allerdings, wenn man sich nicht nur alles schenken lassen will, sollte einem bewusst sein, dass das ganze Zubehör schnell in eine Sucht ausarten und dann echt ins Geld gehen kann. Aber trotzdem – ich bereue nichts! :D

Habt ihr von solchen Maschinen (es gibt da ja noch die Cuttlebug, Cut-it-all und wie sie alle heißen) schonmal gehört und wusstet ihr, dass es sowas gibt – oder war das jetzt Neuland für euch?

Freitag, 13. Februar 2015

Shopempfehlung: Hema–Filofaxing, Basteln und Co

Heute möchte ich euch einen tollen Shop empfehlen, den ich schon das ein oder andere Mal auf meinem Blog erwähnt habe. Die Nordlichter und Hollandreisenden unter euch kennen ihn bestimmt schon, aber bei uns Südländern ist er bisher noch relativ wenig bekannt, soweit ich das mitbekomme. Ich spreche von Hema.

In Kurzbeschreibung: Bei Hema gibts fast alles, zu sehr günstigen Preisen, ich kaufe dort vor allem meine Filofaxing- und Bastelsachen. Hier ein Foto meines Großeinkaufs aus dem letzten Sommer:

Filofaxing Hema Einkauf 02

Hier habe ich vor allem bei den Sticky Notes und dem Washi Tape zugeschlagen – plus ein bisschen bunter Motivkarton und ein paar süße Stempel. Vor allem Washi Tape kann man richtig gut bei Hema shoppen, die Preise sind wirklich unschlagbar. Und die Stempel finde ich zuckersüß, guckt nur mal den kleinen Piepmatz mit der Sprechblase!

Filofaxing Hema Einkauf Stempel

Bei meinem jetzigen Einkauf vor einigen Tagen hatte ich es auf etwas anderes abgesehen: Das Prägegerät inklusive buntem Prägeband!

Prägegerät

Hier habe ich euch Fotos vom Prägegerät gemacht – auch Label Maker genannt. Damit kann man hübsche Schriftzüge prägen – bei dem Gerät von Hema gibts Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, Zahlen und sogar Emoticons wie Herzen, Sterne oder eine Note. Deshalb und weil die Buchstaben so hübsch abgerundet sind, wollte ich unbedingt das Prägegerät von Hema. Für meinen Kalender zu Weihnachten (z.B. direkt im Januar oder Oktober) habe ich mir von meinem Schwiegervater ein Prägegerät von Dymo geliehen, das macht kantigere Schrift – sieht etwas rustikaler und mehr nach Werkstatt aus (wofür er es ja auch verwendet ;-))

Hier die hübsche rundere Schrift von Hema im Einsatz:

Filofaxing Hema Prägegerät 01

Außerdem hatte ich damals im Dezember nur schwarzes Prägeband, was mir zwar auch gefällt, aber natürlich bei Weitem nicht reicht. Bei Hema gibt es zwei Sets: Eins mit Gold, Silber, Schwarz und Transparent (was besonders toll ist, da man damit die Schrift auf bunten Motivkarton aufkleben kann und immer ein neues Ergebnis erhält!) und ein Set mit Neonbändern.

Filofaxing Hema Prägegerät 08

Filofaxing Hema Prägegerät 07

Hier ist das Set von Hema – die anderen beiden Sets auf den Fotos unten stammen von Amazon und sind von Artemio, passen aber genausogut in den Label Maker von Hema. Die weiß aussehenden Rollen sind übrigens beide auch transparent, was ich wirklich perfekt finde – hier könnt ihr ein Beispiel angucken, was man mit transparentem Prägeband hübsches machen kann: Hallo Sommer! Und hier seht ihr eine Grußkarte mit einem Gruß auf goldenem Band: Goldenes Band.

Filofaxing Hema Prägegerät 00Filofaxing Hema Prägegerät 06

Ich liebe den Label Maker abgöttisch – ich habe schon so viele wunderhübsche Verwendungsmöglichkeiten für die bunten Labels gesehen, sei es nun auf Grußkarten für individuellen Text, als Beschriftung für Schubladen oder Aufbewahrungskisten, oder einfach nur so als Gag… ich habe damit schon die ganze Wohnung verziert. Auf meinem Monitor steht mein Name, meinem Mann hab ich ein "Hab dich lieb!" in Pink geprägt, das jetzt an seinem Tischkalender mit dran hängt, und auf den Labelmaker meines Schwiegervaters hab ich ein "Danke" geklebt, dass ich ihn mir ausleihen durfte.

Das Prägegerät kostet nur 10 Euro und die Vierersets mit bunten Bändern je 4 Euro. Da kann man absolut nicht meckern und ich kann euch das kleine Ding nur ans Herz legen. Wenn ihr ein bisschen bastlerisch und kitschig veranlagt seid, werdet ihr das Prägegerät innerhalb kürzester Zeit lieben!

Zufällig bin ich dann beim Stöbern im Onlineshop auch noch auf das hier gestoßen: Ein Siegelset!

Siegelset

Für locker-flockige 4 Euro hab ich es einfach mit in den Warenkorb gepackt und bin höchst (!) begeistert. Das Motiv ist ein ungleichmäßiges Herz, der Siegelkopf ist abdrehbar und man kann andere Siegelmotive aufschrauben (das haben wir allerdings noch nicht getestet, wie kompatibel das Gewinde ist, haben wir aber vor) und die beigelegte Siegelwachsstange ist pink. Gut, okay, pink gefällt mir ja eh, insofern fand ich das okay, habe mir aber dennoch bei Ebay nochmal für ein paar Euro hübsches weinrotes Siegelwachs gekauft:

Filofaxing Hema Siegelset 03Filofaxing Hema Siegelset 04

Das rote Wachs schimmert leicht und sieht einfach nur superhübsch und elegant aus. Das Wachs gibt es auch noch in allen möglichen anderen Farben, unter anderem Silber und Gold, ich denke ich werde mir noch mindestens die beiden Farben besorgen und dann mal testen, ob sich mit diesem Herzsiegel nicht auch tolle Kreationen in Form von Hochzeitseinladungen oder Glückwunschkarten zaubern lassen. Aber auch für z.B. Gutscheine oder besondere Briefe finde ich so ein Siegel einfach cool, die Geburtstagskarte für meine Schwägerin letzte Woche haben wir schon versiegelt und es kam glaub ich ganz gut an :D

Ebenfalls praktisch fand ich dieses Stempelset:

Filofaxing Hema Einkauf Stempel 2

Kleine Buchstaben kann man wirklich immer brauchen, ich sehe da Geschenkanhängerchen mit Namen vor mir oder auch Babykarten mit den jeweiligen Namen der Wonneproppen – da wird sich was finden!

So, mein restlicher Hema- Einkauf beläuft sich dann nur noch auf Kleinkram:

Filofaxing Hema Papier 01

Noch ein paar Sticky Notes und Aufkleber, ein paar selbstklebende Strasssteine, neutral gebundene Notizhefte (die ich mir noch verschönern werde – ursprünglich waren es drei, eins ist hier schon in Benutzung), ein Stickerblock und selbstklebender Motivkarton.

Filofaxing Hema Papier 00

Hier ist der selbstklebende Motivkarton nochmal ausgebreitet, und unten seht ihr die Aufkleber aus dem Sticker-Block:

Filofaxing Hema Einkauf Sticker

So richtig begeistert bin ich von den Aufklebern nicht – ich hatte den Block auf gut Glück gekauft, weil nicht zu sehen war, was genau drin ist, aber so einiges davon werde ich bestimmt gebrauchen können. Passt schon! Für den Preis kann ich mich eh nicht ärgern.

Zum Schluss noch ein paar Infos zum Hema Online Shop:

  • Versandkostenfreie Lieferung ab 15 Euro
  • Zahlung ist seit neuestem auch mit Paypal möglich (dickes Plus, vorher ging nur Kreditkarte oder so windige Sachen wie Online-Sofortüberweisung oder sowas)
  • Versand erfolgt aus den NL und mit Hermes, aber bei mir war alles innerhalb von 2-3 Werktagen da
  • Qualität ist meistens tiptop, auch wenn ich schon mal Montagsprodukte dabei hatte (z.B. Washi Tape, das ZU sehr geklebt hat, so dass es kaum abzukriegen war)
  • Kundenservice ist freundlich, aber leider wenig hilfreich (ich hatte angefragt, weil das Prägegerät + Bänder schon so ewig ausverkauft war, ob das überhaupt nochmal reinkommt. Antwort: Ja das scheine wohl sehr beliebt zu sein, aber ich könne mich ja per Email informieren lassen, wenns wieder reinkommt – Anmerkung meinerseits: Diese tolle Erinnern-Mail-Funktion funktioniert nicht. Aber irgendwann hats dann ja auch so geklappt – tägliches aufrufen und aktualisieren 4tw)

Alles in Allem kann ich euch den Onlineshop nur wärmstens empfehlen, wenn ihr keinen Hema (oder Holland) in der Nähe habt. Ich stöbere hier immer wieder gerne und selbst wenn mal ein Montagsprodukt dabei sein SOLLTE (ist mir bisher einmal passiert), ärgere ich mich bei den Preisen da nicht wirklich. Meistens bin ich mehr als begeistert und freue mich lange an den Sachen. Und: Nein, ich werde hier nicht von Hema bezahlt oder gesponsort oder sonstwas – ich bin einfach nur ne zufriedene Kundin und will euch daran teilhaben lassen!

Kanntet ihr Hema schon und findet ihr den Laden auch so geil wie ich? Oder ist das alles nix für euch – zu viel Killefit? Wie findet ihr so einen Label Maker – Yay or Nay? Ich bin gespannt! Schönes Wochenende wünsch ich euch!!

Mittwoch, 11. Februar 2015

Nageldesign: Corsage

Es ist unglaublich, wie viel man zwischen dem Lernen prokrastinieren kann, wenn man keinen Bock hat. :D Ich habe neulich jedenfalls ein zweites Nageldesign für den Mottomonat Februar gepinselt – im wahrsten Sinne des Wortes gepinselt – und möchte euch nun das Ergebnis zeigen:

Nageldesign Nail Art Fabrics Corsage Mieder 06

Tadaa! Es ist eine Corsage geworden, falls man das nicht auf Anhieb erkennen kann. Diesmal habe ich mir ein imaginäres Kleidungsstück zum Vorbild genommen und versucht, die Schnüroptik auf meine Nägel zu bekommen. Die Anregung kam von diesem Video hier, aber natürlich ist mein Gekrakel nichtmal annähernd mit den wunderschönen Kunstwerken aus dem Video zu vergleichen. Geschweige denn, dass meine Nägel so ne hübsche Form hätten, oder ich so tolle Fotos hinkriegen würde. Okay – aber davon abgesehen, bin ich .. zumindest einigermaßen zufrieden.

Nageldesign Nail Art Fabrics Corsage Mieder 01

Zwar sind die Schnüre ziemlich unförmig, dick und wenig filigran geworden, aber die roten Stoffteile und die goldenen Nieten gefallen mir richtig gut – wenn man davon absieht, dass die Stoffhälften teilweise ganz schön schief und scheps geworden sind :D

Nageldesign Nail Art Fabrics Corsage Mieder 04

Alles in allem sah es aus der Entfernung schon ganz interessant aus, und wenn man nicht grade mit dem Makroauge einer Kamera draufguckt, könnte man es schon für gelungen halten. Sofern man denn erkennt, was es sein soll :D Verwendet habe ich die folgenden Lacke:

Nageldesign Nail Art Fabrics Corsage Mieder 00

Essence – Sweet or Nude? als Basis, den dunkelroten Lack Dangerous Affair von P2 für den Stoff und für die goldenen Nieten den P2 Ship Ahoi Royal Gold. Dazu dann ein Dotting Tool und einen dünnen Nail Art Pinsel sowie schwarze und weiße Acrylfarbe.

Nageldesign Nail Art Fabrics Corsage Mieder 03

Das Beste an dem Design ist für mich allerdings der Basislack. Die Farbe gefällt mir unglaublich gut – dezent und gepflegt, und auf dem Bild hier seht ihr auch, wie wunderschön der Lack schimmert! Ich steh ja zwischendurch auf Nude, und der hier ist ein echtes Schmuckstück. Bevor ich das Design gepinselt habe, habe ich Sweet or Nude? einige Tage solo getragen und war wirklich begeistert. Vor allem der deutlich sichtbare Schimmer – ein Traum!

Nageldesign Nail Art Fabrics Corsage Mieder 02

Hier nochmal ein Finger in Großaufnahme: Dieser Schimmer!!! <3 Naja, und der Rest – gar nicht soo übel, oder?

Wie gefällt euch mein zweites Mottodesign zum Thema Fabrics? Passt oder eher nicht so? Habt ihr schon ein Design in Planung oder ist euch noch nichts eingefallen? Einen schönen Abend noch!!

Freitag, 6. Februar 2015

Nageldesign: Spring Scarf!

Hach, es ist Wochenende, und ich hab mal wieder keine Zeit :D Aber diesmal find ich das toll, denn: Morgen sind wir zu nem Geburtstag eingeladen und gehen vorher noch unsere neue Wohnung genauer ausmessen und machen ein paar schöne Fotos vom neuen Garten (Wir kriegen einen Garten!!!!) – ich freu mich schon so! *hüpf*

Heute Nachmittag nutze ich deshalb jetzt schnell noch die kurze Zeit, während meine Pizza im Ofen vor sich hin bäckt und hoffentlich schön knusprig wird, und zeige euch endlich mal mein erstes Mottodesign zum Thema Fabrics genauer.

Nageldesign Nail Art Fabrics Frühlingsschal Apricot Flowers 09

Mein Design war inspiriert von der Kombination aus einem apricot-korallfarbenen Pulli und einem beige-grauen, bedruckten Schal. Die Sachen seht ihr im Hintergrund der Fotos auch nochmal, damit ihr euch die Vorlage vorstellen könnt.

Nageldesign Nail Art Fabrics Frühlingsschal Apricot Flowers 04

Hier seht ihr den Schal etwas genauer: Er ist in der Grundfarbe grau und mit Blumenranken bedruckt, die das Apricot des Pullis toll aufgreifen. Dazu kommen noch gelbe, hellblaue, mauvefarbene und braune Elemente, die ich allerdings auf den Nägeln nicht untergebracht habe – da sie auch nicht so dominant sind wie das Apricot.

Nageldesign Nail Art Fabrics Frühlingsschal Apricot Flowers 07

Die Basis meines Designs bildete der Lack Be Flowerful von Essence, über den ich mit The Dawn is Broken ebenfalls von Essence einfach querbeet drübergesponged habe. Damit hatte ich die graue Basis ganz gut drinnen, und dann fehlten quasi nur noch die Rosenranken. Hier habe ich mit einem anthrazitfarbenen Stampinglack gearbeitet und einfach das Ganznagelmotiv Motiv von der Cheeky Schablone CH14 aufgestempelt. Das wars!

Dieses Motiv ist mit eins meiner liebsten, ich habe es schon für verschiedene Designs verwendet, zum Beispiel auch für die duochromen Blümchen für den Mottomonat März 2014 (In Bloom).

Nageldesign Nail Art Fabrics Frühlingsschal Apricot Flowers 05

Hier mal mit etwas Abstand nochmal – ich finde ganz ehrlich, das Design trifft den Schal ziemlich perfekt! Oder was meint ihr? Obwohl ich geschummelt habe und auf eine apricotfarbene Base zurückgegriffen habe, statt die Blüten apricot zu machen, fällt das kaum auf. Gerade in Kombination mit noch dem Pulli dazu wirkte das Ganze einfach nur harmonisch und passend.

Nageldesign Nail Art Fabrics Frühlingsschal Apricot Flowers 01

Den Schal habe ich irgendwann mal für 2 Euro bei Kleiderkreisel ergattert, als ich bei jemandem Lacke gekauft habe und dachte, ach komm, für das Geld nimmste den einfach noch mit! Mittlerweile ist es mein absoluter Lieblingsschal, obwohl ich so prinzipiell eigentlich gar nicht der Typ für Schals bin. Und jetzt hat er sogar für mein Design Modell gestanden :D

Nageldesign Nail Art Fabrics Frühlingsschal Apricot Flowers

Was sagt ihr? In der Gesamtkombi – gelungen?

Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich euch! Ich geh jetzt mal nach meiner Pizza gucken, und dann machen wir uns frohen Mutes an die weitere Umzugsplanung… hach. Fast freu ich mich auf Montag, wenn ich einfach wieder weiter für meine Klausuren lernen kann ;-) Bis bald!!

Montag, 2. Februar 2015

Mottomonat Februar: Fabrics!

Wie ich euren Kommentaren entnehmen konnte, seid ihr alle einigermaßen gespannt auf das Motto für den neuen

Mottomonat 3

Wie versprochen lüfte ich heute das Geheimnis und verrate euch das neue Motto für den Februar 2015, von dem ich hoffe, dass es euch wieder etwas mehr liegt als das aus dem Januar – obwohl es da trotz der Schwierigkeiten eine richtig megamäßig tolle Galerie mit vielen genialen Designs gibt, guckt unbedingt mal rein!! Aber jetzt endlich das neue Motto:

Fabrics!

Darauf wäre wohl niemand gekommen, oder? Zugegebenermaßen war es auch unmöglich, nur anhand des apricotfarbenen Lacks auf so ein Thema zu kommen. Was meine ich überhaupt mit dem Motto? Klar, es geht um Stoffe aller Art, wie ihr euch vielleicht schon gedacht habt. Aber ob ihr jetzt Jeansnägel macht, samtige Velvet-Nails mit Textilfasern, ob ihr euch die Textur einer bestimmten Stoffsorte aussucht und diese nachbildet, ob ihr typische Stoffmuster zeigt (Stichwort: Norwegerpullis mit Rentiermuster) oder ob ihr euch von einem eurer Lieblingskleiderstücke inspirieren lasst und dazu ein passendes Design macht – eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Meine apricotfarbenen Nägel waren übrigens die Vorlage für ein Outfit-Design: Ich habe einen apricot-korallfarbenen Pulli getragen und dazu einen hübschen, passenden Schal ausgesucht. Diese Kombination liebe ich, ich trage sie oft und kriege dafür viele Komplimente, und mir persönlich gefällt sie auch sehr gut, also wollte ich unbedingt ein passendes Design dazu machen. Ob es mir gelungen ist, könnt ihr in meinem kleinen Vorschaubildchen und in den nächsten Tagen dann auch in einem eigenen Post dazu entscheiden!

Ist das neue Motto für euch besser greifbar als Grunge? Habt ihr schon Ideen, was ihr machen wollt, eine Lieblings-Kleiderkombi, die es verdient hätte, als Vorlage für eure Nägel zu dienen?

Eine Bitte nur: Solltet ihr euch von einem Kleidungsstück oder einem Outfit inspirieren lassen, wäre es toll, wenn ihr die Kleidungsstücke kurz mit auf irgendein Foto bringt, so wie ich das im Vorschaubildchen auch gemacht habe. Nur so, dass man die Stoffe und Muster erkennen kann :-) Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß beim Pinseln und bin seeeeehr gespannt auf eure Designs!!

Sonntag, 1. Februar 2015

Nagellack: Essence–Be Flowerful (Floral Grunge LE)

Heute möchte ich euch einen sehr hübschen, frühlingshaften Nagellack zeigen, der mir als Basis für mein erstes Februar-Mottodesign diente – das Motto für Februar kommt morgen dann nach, wenn ich es schaffe. Jetzt aber erstmal der Lack:

Essence Floral Grunge The Shine Be Flowerful 04

Es handelt sich um Be Flowerful aus der Floral Grunge LE von Essence, die es im Frühjahr 2013 zu kaufen gab. Be Flowerful ist ein hübscher, glänzender, apricotfarbener Lack, der richtig FRÜHLING! schreit.

Essence Floral Grunge The Shine Be Flowerful 02

Be Flowerful hat ein reines Cremefinish und deckt mit zwei Schichten perfekt. Auftrag und Trockenzeit waren in Ordnung. Alles in allem ein toller Lack, der sogar gut mit meiner Hautfarbe harmoniert – bei Apricottönen ist das ja schnell mal unschön, kennt ihr vielleicht auch.

Essence Floral Grunge The Shine Be Flowerful 03

Je nach Lichtverhältnissen zeigt sich der Lack als warmes Apricot oder mit kühlerem, leicht koralligem Einschlag. Hübsch ist er in jedem Licht!

Essence Floral Grunge The Shine Be Flowerful 01

Jetzt bin ich mal gespannt, ob jemand anhand dieses Basislacks errät, in welche Richtung das neue Motto für den Februar geht – ich wage mal zu behaupten: Nein. Es ist nämlich überhaupt keine offensichtliche Verbindung zwischen der Farbe und dem Thema vorhanden, außer, dass es in meinem Fall eben genau passte ;-) - Nur als Tipp: Es wird kein explizit frühlingshaftes Thema, aber man kann es durchaus so abwandeln! Na, gespannt? :D

Essence Floral Grunge The Shine Be Flowerful 05

So, dann wünsche ich euch einen schönen Sonntagabend und morgen einen guten Start in die neue Woche!

Bei mir wird es in nächster Zeit nochmal ruhiger bleiben, dies nur schonmal als kleine "Ankündigung" – ich muss für die Uni einiges nachholen, das über Weihnachten und den Urlaub liegengeblieben ist, denn Anfang März winkt schon die erste Masterklausur, die geschrieben werden will.  Ebenfalls im März-April steht auch noch ein Umzug an in eine neue, größere, wunderschöne Wohnung, die vorher noch renoviert werden muss. Also seid mir nicht böse, wenn ich weiterhin etwas gemächlich vor mich hin blogge, ich geb mir Mühe! ;-) So long!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...