Freitag, 27. Juni 2014

Nageldesign: Tropical Sundown

Dieses Design zum Motto Tropical Island hatte ich schon recht am Anfang des Monats gepinselt, nämlich in der Woche, in der Weiß bei Lacke in Farbe …und bunt! dran war – weil Weiß die Basis sein sollte. Hier ist mein Tropical Sundown:

Tropical Sundown 10

Ich habe einen Sonnenuntergangs-Gradienten auf das Weiß gesponged und mit schwarz tropische Motive in den Vordergrund gestempelt. Hier sind die Zutaten für mein Design:

Tropical Sundown

Den gelben, orangefarbenen und roten Lack aus der Summer Attack LE von P2 aus dem letzten Jahr, dazu den magentafarbenen KIKO Nummer 277 namens Blueberry Glitter und einen schwarzen, deckenden Lack (hier Eternal von P2) als Stampinglack. Die Motive stammen von einer Stampingschablone vom T€di mit der Nummer m29.

Tropical Sundown 2Tropical Sundown 3

Auf dem Detailfoto des Daumennagels seht ihr, wie schön die Lacke vor sich hin glitzern – ich finde, die vier Lacke harmonieren ganz toll miteinander und geben einen wunderbaren Sonnenuntergang ab.

Tropical Sundown 5

Obwohl mir die Farben des Gradienten also super gefallen und ich den Gradienten selbst auch wunderschön tropisch finde, muss ich gestehen, dass ich mit dem Gesamtbild am Ende nicht richtig warm geworden bin. Deshalb hat es auch so lange gedauert, bis ich es mal gepostet habe – ich hatte die ganze Zeit überlegt, ob mein Design nicht ein Fall für die Outtakes wird (die ich übrigens demnächst mal posten werde, genug habe ich mittlerweile zusammen und die Mitte des Jahres halte ich für einen guten Zeitpunkt dafür!).

Tropical Sundown 9

Der kleine Finger und der Daumen gefallen mir am besten – der Zeigefinger am wenigsten. Bei der Palme auf dem Ringfinger fehlt mir der Boden, den hätte ich einfach noch auftupfen sollen – hab ich aber nicht dran gedacht – und der Mittelfinger ist so lala geworden. Insgesamt habe ich mich aber jetzt doch dafür entschieden, dass das Design einigermaßen vorzeigbar geworden ist und deshalb könnt ihr es heute in einem Solopost auch bewundern ;-)

Tropical Sundown 6Tropical Sundown 8

Zum Abschluss habe ich noch ein Vergleichsfoto meines Daumens: Links im indirekten Licht, rechts im direkten Sonnenlicht. Links wirken die Farben etwas schöner, vor allem das Magenta am oberen Rand, während man rechts schön sehen kann, wie die winzigkleinen Glitzerteilchen vor sich hin funkeln. Wie gesagt – den Gradienten und die verwendeten Lacke fand ich super!

Was sagt ihr zu meinem tropischen Sonnenuntergang? Gefällt er euch und findet ihr ihn zum Thema passend? ich wünsche euch ein tolles, warmes Sommerwochenende!

Mittwoch, 25. Juni 2014

Nagellack: P2–Sunset Strip (Sun City LE)

Und schon wieder gibt es heute hier ein altes LE-Schätzchen zu sehen. Nachdem ich letzte Woche einen alten taubenblauen Essence-Lack ausgebuddelt habe, kommt heute P2 dran:

Orange P2 Sun City Sunset Strip 2

Die Sun City LE gabs auch im Jahr 2011, wie schon den Heartbreaker letztes Mal, es war eine Sommer LE von P2 und ich habe nur diesen hübschen orangefarbenen Lack namens Sunset Strip mitgenommen. Sunset Strip ist ein Metallic-Lack in schönstem Knallorange – und damit so richtig sommerlich!

Orange P2 Sun City Sunset Strip 7

Für einen Metallic-Lack ist er erstaunlich wenig streifig geworden und im Sonnenschein (hier leider nur so ein bisschen, da es an dem Tag eher bewölkt war… aber man erkennt es trotzdem) kommt ein toller gelb-oranger Schimmer raus, der den Lack so richtig zum Leuchten bringt.

Orange P2 Sun City Sunset Strip 6

Ohne Sonne (hier zu sehen dank dichter Wolken) wirkt der Lack fast kupfern, jedenfalls deutlich gesetzter und weniger knallig als in der Sonne – mir gefallen beide Versionen, aber mit Schimmer und knallig sagt er mir doch ein wenig mehr zu. So wie auf folgendem Bild, wo der Schimmer so richtig gut zu sehen ist:

Orange P2 Sun City Sunset Strip 3

Der Auftrag war okay, der Pinsel ist nicht so mein Ding, aber noch absolut akzeptabel – immerhin habe ich ohne große Anstrengung schöne Ränder hinbekommen! -  und die Deckkraft auch gut: Mit zwei Schichten ist man definitiv auf der sicheren Seite (so viele habe ich hier auch lackiert). Trockenzeit war, wie bei Metalliclacken üblich, auch sehr gut – zur Haltbarkeit kann ich wie üblich nicht viel sagen. Besonders negativ ist sie mir aber nicht aufgefallen.

Orange P2 Sun City Sunset Strip 4

So – nachdem ich mit meinem Orange heute richtig zufrieden bin, lasst uns mal sehen, was Lena zu bieten hat:

orange_cyw

Ich sehe da ein richtig sattes Kürbisorange in Creme – auch sehr schick! Und bei euch so? Bei manchen habe ich eine leise Ahnung… aber bevor wir gleich die Galerie stürmen, noch schnell die Farbe für nächste Woche:

Türkis!

Jawohl, es bleibt bunt und knallig, wir wollen eure türkisen Lacke sehen! Kein pastelliges Mint, kein dunkles Petrol, richtig schönes Türkis bitte! :-) Ich freu mich – Türkis ist ja nicht meine Traumfarbe für die Nägel, aber sommerlich und bunt, und das passt momentan gut zu meiner Stimmung. Und jetzt Galerie frei für Orange!

Montag, 23. Juni 2014

Die Keksbande auf Tour…

Heute gibt es wieder mal Neuigkeiten aus dem Hamsterzirkus – ich hatte euch den Ausgang der Geschichte mit Pittypatty vorenthalten, und ich mache es auch jetzt ganz kurz: Die Kleine hat es leider nicht geschafft, wieder gesund zu werden. Sie wurde immer schwächer und irgendwann hat zusätzlich zur Backentaschenentzündung ihr Auge total angefangen zu eitern, und die Tierärztin meinte dann, es wäre besser, sie zu erlösen. Das haben wir dann auch getan, und mittlerweile ist ein neuer kleiner Dsungi bei uns eingezogen. Diesmal allerdings von einem anderen Züchter, vielleicht hört unsere Pechsträhne dann endlich mal auf! Irgendwann hätte ich gerne mal wieder einen Hamster, der älter als ein paar Monate wird…

Jetzt aber zum erfreulicheren Teil, den beiden aktuellen Rackern! Und wieso hat dieser Post einen so seltsamen Titel? Das liegt daran, dass die beiden Brownie und Cookie heißen :D Brownie kennt ihr ja schon, hier kommt der Neue:

Cookie 08

Auch wenn es hier so aussieht: Der Kleine ist sowas von gar nicht schüchtern! Im Gegenteil, er war – genau wie Brownie, quasi seine große Schwester – bereits nach allerkürzester Zeit handzahm. Schon am allerersten Tag ist er mir auf die Hand geklettert und hat an mir rumgeschnuppert, und nach zwei Tagen konnte ich ihn hochnehmen und mit ihm schmusen. Einfach irre!

Cookie 09

Es wird noch etliche Bilder geben, wo er in, an oder auf seiner Kokosnuss sitzt. Ist übrigens nichtmal seine, die stand nur zufällig auf dem Käfig rum, wollte ich noch wegräumen, aber er saß so schnell drin, dass ich kaum gucken konnte, und da dachte ich – okay, soll er sie als Ferienwohnung behalten :D

Cookie 05

Und so ist das ein kleines Ritual geworden: Ich hole ihn raus, er klettert auf mir rum, irgendwann setze ich ihn auf den Käfig und er zischt in seine Ferien-Kokosnuss ab, knabbert ein bisschen am Dari-Kolben, kommt wieder raus und klettert wieder auf mich.

Cookie 07

Wenn er nicht sein Feriendomizil bezieht, wuselt er im Käfig rum: Wir sind ein leidenschaftlicher Buddler, außerdem schnell wie ein geölter Blitz, neugierig ohne Ende und klettern überall hin – rauf, runter, rüber und querfeldein. Wenn ich ihn abends noch ein paar Minuten mit ins Bett nehme, flitzt er erst ne Runde quer übers Bett und klettert dann an mir hoch. Ich liebe ihn…

Mittlerweile ist sein Fell noch etwas dunkler geworden, und während ich zuerst dachte, er hätte da was auf der Nase – nein, er hat da wirklich einen weißen Fleck im Fell!!! Zuuuuuu süß…

Cookie 11

Aber nun wenden wir uns mal der großen Hamsterlady Brownie zu – die kriegt natürlich auch immer einen guten Teil der Aufmerksamkeit ab!

Brownie 004

Hier knabbert die Süße grade an einem Hibiskus-Stern… allerdings…

Brownie 006

… ist die Kamera doch irgendwie viel interessanter als der Knabberstern! Ja, die Kleine ist halt auch abenteuerlustig ohne Ende – sobald der Käfig auf ist, kommt sie rausgeklettert, und ihre Lieblingsbeschäftigung ist: Im Schlafzimmer rumrennen!

Brownie 007

Oder natürlich auf meinem (übervollen) Messie-Schreibtisch, auf dem sie immer was zu spielen (= klettern) findet. Die Kleine ist ein wahrer Sonnenschein, total brav und lieb, lässt sich kuscheln und knutschen und bleibt ganz ruhig sitzen, dafür darf sie dann auch abends im Schlafzimmer flitzen und Spaß haben – sie hat sich übrigens eine kleine Futterecke im Kleiderschrank eingerichtet, für den kleinen Hunger zwischendurch.  Wir haben sie ihr gelassen :D

Brownie 011

So viele Abenteuer und das dauernde Rumlaufen machen natürlich müde! Da kann es dann passieren, dass wir schonmal mitten im Stehen einschlafen… Wenn uns das doofe Frauchen dann mit der Kamera weckt, gucken wir halt ein bissel verschlafen, na und! – Aber ist sie nicht einfach zuckersüß, wie sie da sitzt, halb eingerollt zum Schlafen? <3

Ich könnte die beiden Kekse einfach nur Fressen vor lauter süß… Die beiden sind absolut fantastische Hamster, sehr zutraulich, sehr süß, total cool, unkompliziert und einfach nur ein Traum!! Ich hoffe, ihr hattet Spaß mit den beiden, und sie haben euch ein bisschen den Wochenstart versüßt! :-)

Samstag, 21. Juni 2014

Nageldesign: Tropical Island Ice Tea

In Anlehnung an den Long Island Ice Tea gibt es bei mir heute passend zum Mottomonat Juni ein Design mit tropischen Cocktails zu sehen – und ich fand den Namen einfach passend, auch wenn die Gläserform hier wohl eher nicht ganz passend ist. So sieht mein Tropical Island Ice Tea aus:

Tropical Island Cocktail Nail Art

Auf meiner Liste von geplanten Nageldesigns für mein diesmonatiges Motto Tropical Island stand ganz oben ein Design mit Cocktails. Weil ich nie auf einer tropischen Insel war oder sein werde, ohne dass abends ein Cocktail in meiner Hand ist. Exotische Früchte, süßer Sirup und bunte Farben – viel tropischer geht es für mich kaum, und das wollte ich unbedingt auch festhalten. Das habe ich dazu verwendet:

Tropical Island Cocktail Nail Art 5Tropical Island Cocktail Nail Art 6

Die Water Decals sind von Ebay und waren schon lange in meinem Besitz, und dass ich sie verwenden möchte, war von Anfang an klar. Das Problem war nur: Die Basisfarbe. Irgendwie hatte ich da lange keine zündende Idee: Pink? Da gehen die Gläser unter. Beige? Zu langweilig! Grün? Näääh! Weiß? Wäre ja neulich passend gewesen, für die Lackaktion hatte ich ja eh Weiß lackiert – aber nein, auch das hat mir in meiner Vorstellung nicht gefallen. Es sollte bunter sein.

Tropical Island Cocktail Nail Art 8

Die Bleached Neons von Maybelline waren auf den ersten Swatchfotos eher uninteressant in meinen Augen. Ich trage selten Neon und meistens steht es mir auch nicht so besonders. Aber als ich dann diesen Gradienten hier gesehen habe, war ich mehr als angefixt.

Tropical Island Cocktail Nail Art 2

Das Problem: Sie waren überall komplett ausverkauft (kein Wunder, war ja spät dran!) – bis ich sie letztes Wochenende wirklich rein zufällig in einem riesigen, unangetasteten Aufsteller gesehen habe. Alle Farben noch da! Also hab ich mir diese drei hier (Sun Flare, Coral Heat und Tropink) gekrallt und bin zur Kasse gestürzt – ich hatte meine Basis für die Cocktails gefunden!

Tropical Island Cocktail Nail Art 4

Ich bin sowas von happy darüber, mich noch umentschieden und die Lacke mitgenommen zu haben – die Farben sind wirklich richtig neon-knallig, dabei trotzdem pastellig und sanft und ja, sie stehen mir sogar! Außerdem harmonieren die Farben perfekt und ergeben zusammen den schönsten und tropischsten Gradienten, den ich mir vorstellen kann. Und das Beste: Zu den Cocktail-Decals passen sie auch perfekt! Aber natürlich wäre ich nicht ich, wenn ich nicht noch versuchen würde, etwas Glitzer auf mein Design zu werfen:

Tropical Island Cocktail Nail Art Glitter

Die Idee war an sich sogar ganz gut, aber ich hab viel zu viel Glitzer erwischt – der Topper, den ich verwendet habe, macht normalerweise sehr angenehmen, dezenten Glitzer auf die Nägel, aber hier hab ich ihn einfach zu dick aufgetragen… das schluckt ziemlich viel von den Decals. Auf meinem Daumen habe ich es einigermaßen so hinbekommen, wie es geplant war:

Tropical Island Cocktail Nail Art 9Tropical Island Cocktail Nail Art Glitter 3

Ein bisschen Sparkling rings um die Cocktailgläser und Früchte, ein bisschen einen Magical Touch sozusagen, aber so, dass das Glas weiterhin gut erkennbar bleibt. So hätte mir das auf allen Fingern gefallen! Sorry übrigens für die leichte Tipwear, das Design war zum Zeitpunkt der Fotos schon einige Tage alt – erst hatte ich den Gradienten solo getragen und dann die Cocktails draufgemacht. Mir hat beides gut gefallen und wird so oder so ähnlich sicher nochmal auf die Nägel kommen – die Farben schreien quasi SOMMER!

Wie gefällt euch mein buntes Cocktail-Neon-Sommer Design? Passend zum Motto Tropical Island? Habt ihr die Bleached Neons auch und findet ihr sie auch so supergenial wie ich? Ein wunderschönes Wochenende wünsch ich euch allen noch – vielleicht sehen wir uns morgen nochmal wieder mit einem kreativen Sonntag oder mal wieder einem kleinen Hamsterpost, wenn ich Zeit finde :-)

Mittwoch, 18. Juni 2014

Nagellack: Essence–You're a Heartbreaker (50's Girls Reloaded)

Heute gibt es bei Lacke in Farbe …und bunt! mal ein Blau, das ich mir gewünscht habe – ja, ihr habt richtig gelesen! Weil die heutige Farbe namens Taubenblau ein wunderbar graues, dreckiges Blau ist und ich diese Art von Blau sehr sehr angenehm zu tragen finde. Ich habe mir diesen hübschen Vertreter der Farbgruppe ausgesucht:

Taubenblau Essence youre a heartbreaker 50s Girls 1

Den Lack gab es vor gefühlten hundert Jahren (genauer gesagt war es im Herbst 2011) in der 50's GIRLS Reloaded LE von Essence und er heißt You're a Heartbreaker – und das ist er wirklich! <3

Taubenblau Essence youre a heartbreaker 50s Girls 2

Auf dieser Aufnahme seht ihr den wunderschönen silberblauen Schimmer und an manchen Stellen sieht man sogar winzigste pinke und türkisblaue Micro-Teilchen funkeln. Ich hatte das Glück, You're a Heartbreaker im Ausverkauf für einen Euro zu ergattern, und ich habe bis heute gebraucht, um ihn zu lackieren. Warum nur?

Taubenblau Essence youre a heartbreaker 50s Girls 3

Die Lackeigenschaften sind absolut super: Auftrag war sehr angenehm, ich habe ohne viel Mühe perfekte Ränder hinbekommen, die Trockenzeit sehr gut und die Deckkraft ebenfalls: Eine Schicht dürfte hier für kurze Nägel reichen, ich habe zwei lackiert. Dazu noch die hübsche Farbe, die mir, ich wage es kaum zu schreiben, meiner Meinung nach wirklich endlich mal richtig gut steht. So ist Blau echt tragbar!

Taubenblau Essence youre a heartbreaker 50s Girls

Allerdings darf ich an dieser Stelle zugeben, dass das hier mein einziger taubenblauer Lack ist – kann es sein, dass es diese Farbe nicht allzu häufig zu finden gibt oder hab ich nur nie drauf geachtet? Naja, ich werde ja gleich in der Galerie sehen, wie viele Vertreter ihr so aufgetrieben habt, und meine Meinung dann gegebenenfalls revidieren :D

Am besten fangen wir gleich mal bei Lena an – die hat diesen krassen Lack aufgetrieben:

taubenblau_cyw

Der sieht fast ein bisschen aus wie blauer Marmor, was für ein hübscher Look mit den schwarzen Partikeln! So, also jetzt will ich echt die Galerie sehen. Das könnte diese Woche wirklich mal ein Blau sein, bei dem ich schwach werde und noch ein paar weitere Lacke besorge, damit mein hübscher Heartbreaker hier nicht mehr so alleine sein muss :D

Vorher aber noch fix die Farbe für nächste Woche – juhu, der Sommer ist wieder da (auch wenns schon wieder kühler ist und regnet – zumindest bei uns…), denn nächsten Mittwoch wollen wir

Orange!

Ja, ihr Lieben, es wird knallig und strahlend, lasst es krachen – ich weiß sogar schon, welchen ich zeige, und der ist ne richtige Sommerbombe! Und – wer hat übrigens mit seiner Lackraterei schon wieder richtig gelegen und auf Orange getippt??? Genau, die Paisley wars :P

Montag, 16. Juni 2014

Filofaxing: Post-Its, Sticker und Masking Sticker

Ich hatte euch ja in meinem Einstiegspost zum Filofax-Kalender noch ein paar weitere Zubehör-Posts versprochen. Heute möchte ich deshalb mit einem Post über Post-Its, Sticker und Masking Sticker beginnen.

Post-Its

Post-Its kennt natürlich jeder. Ich liebe die Dinger auch im Alltag, habe verschiedenste Formen und Farben der kleinen Klebezettelchen hier rumliegen und nutze sie exzessiv – für alles. Sind die nicht süß?

Filofaxing Post It 3

Die beiden Blöcke habe ich von T€di für ich glaube einen Euro jeweils mitgenommen. Für diesen Preis kann man keine Superqualität erwarten, aber sie tun was sie sollen: Sie kleben. Passt! Für mein Filofax-Tagebuch allerdings habe ich kleinere und dekorativere Post-Its besorgt:

Filofaxing Post It 2b

Die beiden Büchlein oben sind von T€di für jeweils einen Euro (!), die Post-Its in der kleinen Schachtel sind von Hema aus deren Onlineshop für ebenfalls einen kleinen Preis (den ich nicht mehr genau weiß). Das Innenleben der Bücher seht ihr hier nochmal:

Filofaxing Post It 2

Ich finde, für einen Euro kann man da nix, aber auch gar nix falschmachen. Das obere Buch mit den blau-gelb-roten Post-Its ist schon etwas älter, ich fand es zu süß und hab es mitgenommen, bestimmt schon vor 2 Jahren, als an Filofaxing noch gar nicht zu denken war. Neulich habe ich die untere Version in Gelb-Grün-Rosa gesehen und mich gefreut – ich liebe die kleinen Zettelchen und die süßen Muster! <3

Für meinen Filofax nutze ich die Post-Its übrigens meistens wie normale Sticker, also nicht nur mit einer Seite, sondern komplett angeklebt. Dazu trage ich hinten mit einem kleinen Kleberoller doppelseitiges Klebeband auf und pappe sie in meinen Kalender, damit sie nicht irgendwann rausfallen oder so.

Filofaxing Post It_thumb[4]

Auf dem Foto oben seht ihr ein paar andere, kleine Post-Its, allesamt ebenfalls aus dem Onlineshop von Hema und ebenfalls für winziges Geld. Ganz links das ist übrigens ein normaler Block mit To-Do-Listen (ich liebe Listen, hab ich das schon erwähnt?? Ich mache sogar Listen für meine Listen!), in der Mitte kleine Merker-Post-Its mit den Aufschriften "read this", remember this", "do this", "done", "love it" und "like". Die "remember this" Zettelchen habe ich schon ziemlich geschröpft, um mir wichtige Termine (wie z.B. Rückmeldetermine, den BA-Abgabetermin oder ähnliches) deutlich im Kalender zu markieren. Super Sache! Genau wie die kleinen Neon-Pfeile rechts, die ich einfach süß und superpraktisch finde, um den Blick direkt auf irgendwas zu lenken.

Sticker

Kommen wir nun zu normalen Stickern, die wir natürlich auch alle kennen (Hand hoch, wer als Kind ein Stickeralbum hatte!):

Filofaxing Sticker 2_thumb[1]

Die Sticker auf dem Foto oben sind, wie so vieles, aus dem Hema Onlineshop. Ihr solltet da unbedingt reinschauen, wenn ihr günstiges Zubehör sucht – da gibt es nicht nur Post-Its und Sticker, sondern auch haufenweise Washi Tapes zu unschlagbaren Preisen. Leider sind die Zahlungsmöglichkeiten etwas seltsam – aber einen Haken muss wohl alles haben.

Filofaxing Sticker_thumb[2]

Diese Sticker sind von Amazon, glaube ich – aus China jedenfalls. Ich hab sie zu irgendwas dazubestellt, wenn ich mich recht erinnere, fand aber vor allem die verschiedenen Formen toll: Dieselben Motive gibt es auf Streifen (groß und klein), Quadraten, Kreisen und Kringeln. Das ergibt tolle Kombinationsmöglichkeiten und außerdem finde ich die Motive einfach nur schön.

Masking Sticker

Filofaxing Masking Stickers Sets

Diese Masking Sticker sind absolut genial, deshalb habe ich sie auch gleich in drei verschiedenen Varianten gekauft: In Pastell (oben), Basic (mittig) und Fabric (unten). Nicht nur sind die Muster absolut genial – die Muster gehen von Streifen, Polka Dots über karierte und schraffierte, mit Herzchen oder Stoffmustern, sogar Schriftzüge gibt es – einfach alles. Und das Beste: Auf jedem Zettel gibt es wieder verschiedene Formen.

Filofaxing Masking Stickers Details

Hier habe ich es mal an einem etwas äh, nicht so schönen Muster gezeigt: Schmale Streifen, dicke Streifen und Kreise – und genialerweise kann man auch noch auf den Stickern schreiben, mit ganz normalen Kugelschreibern. Da hat man bei Washi Tapes ja immer ein Problem.

Kaufen kann man die Masking Sticker bei Ebay oder Amazon (wieder aus China) – entweder in der Metallschachtel, wie ich es gemacht habe, oder als Refill ohne Schachtel. Das ist dann etwas günstiger, dafür hat man aber haufenweise loses Papier rumfliegen. Mit den Pastells musste ich es so machen, da die Version mit Box ausverkauft war – aber die hab ich dann kurzerhand in die Schachtel der Basics dazugesteckt, passt genau.

So, jetzt hoffe ich, dass ich euch ein paar neue Sachen gezeigt habe und es euch vielleicht eine kleine Orientierung bietet, wo man was günstig bekommen kann. Wichtigste Quelle ist für mich der Hema Onlineshop, aber ich gehe auch regelmäßig bei T€di vorbei und krusche ein bisschen rum, und Ebay/Amazon kann ich auch dringend empfehlen, wenn man speziellere Sachen sucht wie eben die Masking Sticker. Viel Spaß beim Basteln und Dekorieren! :D

Mittwoch, 11. Juni 2014

Nagellack: Rival de Loop - 39

Gott, was für Temperaturen! Jetzt ist der Sommer aber wirklich angekommen, uff… da passt die heutige Farbe ja einigermaßen gut ins Konzept, es wird sommerlich hell mit Weiß – nebenbei übrigens auch eine perfekte Grundlage für unzählige tolle Nageldesigns, ich denke da nur an Neonlacke oder halbtransparente Gradienten etc.! Hier kommt mein heutiges Exemplar:

Weiß Rival de Loop 36 3

Ich bin mittelzufrieden mit meinem weißen Lack. Es ist die Nummer 39 von Rival de Loop, und ich finde das Ergebnis durchaus hübsch. Es ist kein Tipp-Ex-Weiß, das ist mir ja immer sehr wichtig, allerdings braucht er – und damit wären wir beim negativen Punkt – drei Schichten, um wenigstens einigermaßen zu decken und nicht allzu fleckig zu sein.

Weiß Rival de Loop 36 2

Man könnte fast meinen, da wäre ein leichter Stich ins Gelbe/Creme zu sehen – ist aber nicht so, der Lack ist wirklich weiß. Sieht man auf dem folgenden Foto auch etwas besser (da anderes Licht):

Weiß Rival de Loop 36

Summa summarum weiß ich nicht genau, was ich von diesem Lack halten soll. Einerseits finde ich ihn hübsch, sehr "weich" und harmonisch, eben kein Tipp-Ex. Andererseits braucht er drei Schichten und wird leicht fleckig, wobei wiederum der Auftrag und die Trockenzeit durchaus okay sind. Ach – ich weiß nicht. Solo trage ich weißen Lack einfach zu selten und als Basis für bunte Nageldesigns nehme ich dann doch lieber gut deckende Lacke, auch wenn die dann gerne an Tipp-Ex erinnern (kommt ja eh was drüber dann).

Weiß Rival de Loop 36 4

Allerdings kann ich mir vorstellen, dass ein hübsches goldenes Stamping und silberner Glitzer auf diesem Lack die absolut perfekten Hochzeitsnägel abgeben (oder eben einfach ein superschönes, elegantes Nageldesign) – so ähnlich wie bei der Hochzeitskette, die ich damals für Paisley entworfen hatte:

Weiß Hochzeitskette

Für diesen Zweck werd ich auf jeden Fall den Lack nochmal aufheben – aber allzu oft wird er wohl eher nicht zum Einsatz kommen. Und jetzt – was hat denn Lena so zu Weiß gefunden?

weiß_cyw

Woha. Auf den bin ich neidisch!!!!! <3 Heute bin ich echt auf die Galerie gespannt! Ob Weiß genauso vielseitig wird wie Schwarz? Aber bevor wir gleich gucken gehen – noch die neue Farbe für kommende Woche:

Taubenblau!

Jaha, ihr lest richtig, wie haben glatt NOCH ein Blau gefunden, das wir noch nicht hatten! Und zwar wollen wir diesmal das tolle, angegraute Taubenblau sehen, übrigens mein liebstes Blau, da leicht dreckig – da steh ich ja drauf :D Und jetzt auf – die weiße Galerie ist eröffnet!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...